Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Zentrum
Urwasser
Programm
Wir über uns
Bücher, CD
CD´s
Channelings
Seelen-Kristall
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Spiel-die Neue Matrix
Anwendungsbeispiele
Matrix-Pad
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Tempel Ti-En
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
AGB
Marani-News

Das HOLOGRAMM in den Strukturen der Neuen Matrix

erschaffen und sich verbinden mit höheren Bewusstseinsebenen

Vor ca. 12 Jahren (2006) haben wir das Gefühlsspiel „Die Matrix – das Spiel in der Neuen Energie“ ins Leben gerufen bzw. initiiert, was eine weite Verbreitung fand und findet. Ziel in dem Spiel ist es, Energieladungen oder Gefühle zu fühlen, um sie beobachten zu können, damit sie transformiert werden, einfach so. Alles was energetische Formen hat, kann man aufstellen und wahrnehmen.
Auch dieses hier könnte man als Spiel bezeichnen, denn man stellt Kristalle, schiebt Kristalle und fühlt und beobachtet. Ich „mache“ im Außen was und es bewegt sich in mir immer etwas. Wenn ich das „machen“ in eine gezielte Bewusstseinsrichtung lenke, so erlebe und fühle ich das gespiegelte Außen in mir selbst, und zwar unmittelbar. Stimmt, so ist unser Leben hier aufgebaut.
Das Phänomenale an dem Spiel hier ist, dass ich mein „Problem“ in der materiellen Ebene aufgreife, über die Matrix bzw. den Kristallen, Chip etc. Ebenen bis zur 7. Dimension öffne und mir die LÖSUNG herunterlade. Ich hole mir quasi meinen Meister in mich hinein, der in mir agieren darf und aus dem SEIN heraus zu ganz anderen Möglichkeiten in der Lage ist, als ich als Mensch. Wir beschäftigen uns nicht mehr mit Problemen, sondern ausschließlich mit Lösungen, die immer als Gefühl in der jeweiligen neuen Matrix abgelegt und wahrgenommen werden können. Es handelt sich um Quantenfelder, die über unser Bewusstsein beobachtet werden können und dementsprechend auf unser System „Mensch“ wirken. Man könnte vereinfacht sagen, der Mensch verbindet sich mit seinem Gott in sich, der eine völlig andere Sicht auf die „Probleme“ hat, was sich unmittelbar und deutlich spürbar zeigen kann.
Vor einiger Zeit wurde hier im Kristallzentrum ein entscheidender Knotenpunkt der Struktur der Neuen Matrix von der Geistigen Welt, unter anderen von „Kryon“ verankert. Über diese „Energiebahnen“ ist ein direkter Zugang zu „höheren Ebenen“ (Dimensionen) möglich, was natürlich wiederum über das jeweilige Bewusstsein gesteuert wird. In den neuen holographischen Spielflächen ist in der Mitte jeweils ein Chip integriert, der genau mit den neuen Strukturen in Verbindung steht, was den Zugang zu den höheren Dimensionen sehr einfach ermöglicht.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass Dinge, die direkt mit so einer Spirale mit Chip in Kontakt treten, sich quantenphysikalisch verändern. Am deutlichsten spürbar wird das bei Speisen und Getränken, die innerhalb von ein paar Sekunden anders schmecken. Es ist nicht so sehr die Frequenzsteigerung, es ist vielmehr die molekulare Veränderung durch das Licht, die mehr mit dem Lichtkörper harmoniert und somit erheblich verträglicher wird, die hier deutlich zum Tragen kommt. Weitere Anwendungs-Möglichkeiten und viele konkrete Beispiele haben wir separat zusammengefasst.

Ausstattung:

  • HOLOGRAMM-Spirale mit Chip groß (ca. 20 x 20 cm)
  • HOLOGRAMM-Spirale mit Chip mittel (ca. 8 x 8 cm)
  • HOLOGRAMM-Spirale mit Chip klein (ca. 3 x 3 cm)
  • 7 Bergkristallspitzen verschiedener Größe (können alle nachbestellt werden)
  • Holzständer in Kirsch geölt

Wie „arbeite“ oder besser, spiele ich damit?

1. Körperliche Problematiken und Unausgeglichenheiten
Wer kennt das nicht, der Ischias „zwickt“, die linke Körperhälfte fühlt sich halb taub an, die Migräne schlägt wieder voll zu, und, und…, der physische Körper ist immer der „Leidtragende“, wenn Gefühle und traumatische Ereignisse nicht verarbeitet wurden, denn er zeigt uns dies mit einer manchmal erschreckend klaren Botschaft in Form von Schmerzen oder körperlicher Eingeschränktheit. Sein Problem, er ist das letzte Glied der Energiekette, er drückt es in seiner materiellen, dichten Form aus.

Dieses Hologramm in den Strukturen der Neuen Matrix bietet die Möglichkeit, dass sich der Anwender des „Problems“ im „Hier und Jetzt-Modus“ bewusst wird und sich über das Hologramm die „Lösung“ aus seiner eigenen, höheren Bewusstseinseinheit herunterlädt, was wiederum über („neue“) Gefühle geschieht. Das kann von spontanen Gefühlsreaktionen über deutliche Körperreaktionen bis hin zu Spontanheilungen führen. Auch bei Menschen, die scheinbar nichts wahrnehmen, geschieht der gleiche Effekt.

  • Kristall 1 = Antenne zu den Strukturen der Neuen Matrix, fest verankert im Holzständer
  • Kristalle 2 (2 St.) = Stellen des Hier-und-Jetzt (H+J) der jeweiligen Person oder des Wesens
  • Kristalle 3 (3 St.) = zum Schieben der jeweiligen Problematik auf die Verbindungslinie zwischen die Kristalle 2 oder eben auch aus der Verbindungslinie zwischen den K 2
  • Kristall 4 = Speicherkristall (er bietet die Möglichkeit, die Lösungsenergie 24 h zu speichern)

Wie gehe ich nun vor?
Als erstes werden die beiden Kristalle 2 für das Wesen intuitiv auf der großen Spirale aufgestellt, das sich näher betrachten will. Ein mehrdimensionales Fühlen des eigenen Wesens ist die Folge. Nun kann ich mir eine „Problematik“ ganz bewusst aussuchen, die ich über einen der Kristalle 3 vom weitesten entfernten Teil der Spirale
intuitiv Richtung Verbindungslinie zwischen den Kristallen 2 schiebe. Wie auf dem Bild dargestellt, kann die Schiebelinie etliche Kurven und auch Pausen aufweisen. Man sollte sich bewusstmachen, dass sich sein komplettes Leben (Dasein als Mensch) über mehrere Bewusstseinsebenen öffnet und somit ein „augenblicklicher Ausgleich“ möglich ist. Aber wie so vieles im Leben, hängt es auch vom eigenen Bewusstsein und der Präsenz im Hier und Jetzt ab. Weiter habe ich hier die Möglichkeit, weitere Spitzen (Kristall 3) mit erleichternden und erweiternden Energien auf die Verbindungslinie zu schieben, so wäre eine Herzöffnung oder die Aktivierung des Lichtkörpers zu empfehlen. Wir haben einige Anwendungsbeispiele beigefügt, so dass sich für vieles eine geeignete Lösung anbietet. Als gute Übungsmöglichkeit hat sich auch erwiesen, wenn man sich als Gottmensch dem H+J gegenüberstellt.

2. Speicherung der „Lösung“

Nachdem viele Menschen mit einem kleinen Augenblick der „Lösung“ zufrieden sind, haben wir die Möglichkeit geschaffen, die Informations-Energie der Lösung oder des intakten Energieflusses für 24 h im Kristall 4 zu speichern. Dabei die kleine oder auch mittlere Spirale auf die große Spielspirale legen und den Speicherkristall 4 daraufstellen. Nach ca. 10 Sekunden ist die Ladung gespeichert. Man kann den Kristall bei sich tragen oder sich bewusst damit beschäftigen, auflegen, in den Händen halten, atmen.... Nach 24 h verliert er die Speicherung automatisch. Man soll sich ja immer neu mit sich auseinandersetzen - oder?

Wichtig!
Wenn möglich, bitte bleibt in der sich aufbauenden Energieeinheit und versucht es ganzkörperlich zu spüren und wahrzunehmen und eben nicht zu kontrollieren, einfach geschehen lassen und nur beobachten. Spürt den göttlichen Anteil in Euch, er bewertet nicht, er IST einfach.

3. Für andere zu Stellen und zu spielen kann noch wirksamer sein
Jeder Mensch hat seinen inneren Türsteher oder auch Torwächter, der verhindert, dass man in Bewusstseinsebenen vordringt, die für die geistige Gesundheit nicht sehr förderlich sind, das ist so gewollt und auch wichtig. Manche Menschen verwechseln diese Wächter mit Boykotteuren und eigenen menschlichen Anteilen, was wiederum den Verlust der Kontrolle oder das „sich der Angst stellen“ bedeuten würde. Unbewusstheit fördert dies. So kann es durchaus hilfreich sein, dass die sog. Problematiken, seien sie nun körperlich oder nur psychisch, von jemandem anderen Fachkundigen in das Hier-und-Jetzt-Energiekonglomerat geschoben werden, was sich dadurch zeigen kann, dass die betroffene Wesenheit unbekannte und ungeahnte Zugänge zu ihrem Bewusstseinspotential bekommt.

4. Nahrung und Getränke verwandeln sich quantenphysikalisch in Licht
Wir haben es erst nicht geglaubt und wirklich viel ausprobiert und getestet, der Geschmack und das Gefühl beim Aufnehmen der Nahrung hat sich so verändert, dass dabei nicht nur von einer Energiesteigerung die Rede sein konnte, es war wesentlich gravierender, es war weich, ja fast sanft, verträglicher, man könnte es als lichtkörperkompatibel bezeichnen. Es reichen 10 Sekunden Kontakt. Es ist nicht wirklich sinnvoll, überall die kleinen Hologramme mit Chip aufzukleben und zu glauben, es geht von alleine, auch hier ist das bewusste SEIN ausschlaggebend, man kann es dabei sehr gut unterstützen und sich darüber freuen, dass es so IST!

5. Das „schwarze Loch“ im Raum
Wie so oft im Leben spielt der Zufall eine Rolle. Ich hatte einen ziemlichen „energetischen“ Brummschädel aus der Nacht mitgebracht (nein, nicht das, was ihr denkt!), ein Chaos im Kopf. Ich saß am Frühstückstisch und wunderte mich, wie sich die Chaosenergien zu ordnen schienen, mir wurde richtig schummrig, dann weit und Leere im Kopf, es war fast unwirklich. Erst jetzt entdeckte ich, dass der Holzständer mit allen Kristallen und Holgrammen hinter mir mit einem Abstand von ca. 15 cm auf dem Sims stand und auf mein Feld einwirkte.
Tatsächlich entsteht eine Art schwarzes Loch im Raum, wenn die Hologramme im Holzständer einfach nur dastehen. Wenn man sich aber bewusst darauf einlässt, so ist der Zugang zu verschiedenen Ebenen möglich. Die Energie des Raumes ist dem auch unterworfen. Man kann bestimmte Körperregionen „bestrahlen“, man kann sich die Folien auch direkt auf den Körper legen, die Folge bedeutet fast immer Weite. Die Bewusstheit und die Präsenz sollte immer gegeben sein, denn nur der Beobachter verändert die „Quantenwelt“, in dem er sie aus dem Herzen mit Liebe betrachtet.

Wir werden immer wieder Einführungskurse anbieten, um die Wirkungsweise und den dimensionsöffnenden Part dieses Spiels näher zu erfassen und damit seinen eigenen Meister in sich spüren zu können, sich aus den Problemen des Alltags zu verabschieden und sich den in gefühlter Form in sich aufkeimenden, neuen Gefühlen und auch Lösungen widmen zu können, ein SEIN im HIER und JETZT, ein Beobachten dessen was IST. Gerne stehen wir dir bei, sollte es Ungereimtheiten geben.

Unser Preis: 133 Euro

Zum Nachbestellen: einzelne Bergkristallspitze   2,50 Euro
Hologramm klein  11,00 Euro
Hologramm mittel 26,00 Euro
Hologramm groß 55,00 Euro


Das sagt die Geistige Welt, “der Rat der 13”, dazu (aus dem Channel vom 10.07.2018):
Noch einmal zum neuen Spiel, das jetzt ja langsam am geboren werden ist: Das verdeutlicht oder versinnbildlicht im Prinzip das, was wir gerade geschildert haben – der Mensch mit seiner Persönlichkeit ist deswegen immer noch da und verschwindet auch nicht wirklich, aber er ist nicht mehr der Hauptakteur, er handelt dann nicht mehr lediglich aus den Programmen heraus, mit denen er gewohnt war, bisher zu arbeiten, weil er es nicht anders kannte. Er öffnet sich zunehmend in seinem gesamten Sein und „Mensch sein“ für den „Rest von sich“. Und da gibt es so viele Ebenen und Möglichkeiten und weitere Bereiche von euch selbst! Und all das zu erleben, zu erfahren, ohne Wertung, ohne Urteil, ist damit möglich. Und auch, sich auf die so genannten „Lösungen“ zu konzentrieren, also Begebenheiten, Umstände, Krankheiten und alte, ungeliebte Muster, die euch immer und immer wieder widerfahren, dann nicht mehr als Probleme zu sehen, die es zu lösen gibt, sondern in euren göttlichen Kern zu gehen, in das sprichwörtliche „schwarze Loch in eurem Herzen“, alles von dort aus liebevoll zu beobachten, zu betrachten, wahrzunehmen, denn all das ist EURE EIGENE SCHÖPFUNG – und niemals ein Problem (wie der Verstand das bezeichnen würde), das es zu verändern gilt, und damit kann ein so genanntes „Problem“ dann einfach weiterfließen, sich einfach aufdehnen, ausweiten und zu etwas Neuem werden – ganz schnell. Wenn ihr euch vorstellt, ihr seid Schöpfer, ihr wollt spielen, ihr wollt euch erfahren, und dann atmet ihr bestimmte Energien aus, Spielfelder, Hologramme, ihr wollt euch darin erleben und kennenlernen – ihr würdet doch niemals etwas als Problem in diesem Sinne betrachten, sondern immer nur als „interessante Erfahrung“, nicht wahr? Und in dem Moment, wo ihr es dann so beobachten könnt, fließt es weiter, tanzt weiter, und wird zu etwas anderem, denn es gibt nichts wirklich Statisches innerhalb der Schöpfung. Alles andere wäre eben, Materie durch Materie verändern zu wollen, und das ist sehr, sehr mühsam bis eigentlich unmöglich letztlich. Und das war das Spiel bisher in der 3. Dichte. Ihr nehmt z.B. einen Holzklotz, schnitzt eine Figur daraus und bemalt die dann noch mit Farbe oder etwas aufzubauen und dann wieder zu zerstören oder der Vorgang körperlich des geboren werden, reifen und dann wieder sterben, all das, oder Medikamente einzunehmen, also stoffliche Substanzen, um stoffliche Gewebe zu beeinflussen oder eben einen bestimmten Weg überwinden zu müssen, z.B. zu eurem Auto, dann müsst ihr einsteigen und irgendwo hinfahren oder Körper, die andere Körper berühren, indem sie an materielle Grenzen stoßen (ihr könnt einen anderen Körper ja nicht durchdringen!) und ihn auf diese Weise sinnlich fühlen und wahrnehmen können, all eure Begebnisse in all euren Leben, die Leiden, die Dramen, der Mangel, die Macht, die Höhenflüge, all das waren einfach nur Möglichkeiten, eure Schöpfung zu ERFAHREN. Und in dem Moment aber – und darauf seid ihr von Anbeginn aller Zeiten an konditioniert worden, nämlich zu überleben – wo ihr irgendetwas davon als Problem betrachtet habt oder als Sache, aus der es gilt, dort herauszukommen oder es unbedingt zu verändern, habt ihr es genau so „beobachtet“ und damit immer mehr verfestigt und seid dann auch noch in sehr leidige Wiederholungsschleifen gekommen, die sich quer durch die Ahnenreihen gezogen haben, lach! Denn in eurem Gehirn – und das nichts anderes ist als ein Großrechner - habt ihr damit jedesmal die entsprechenden neuronalen Netzwerke geschaffen, die dann natürlich dementsprechend immer und immer wieder „gefeuert“ haben, also entsprechende chemische Botenstoffe ausgeschüttet haben, und damit seid ihr immer tiefer in die Materie hineingekommen…
Darum ist es auch so schwierig, aus alten Erinnerungen und leidvollen Geschichten, aus der Vergangenheit herauszukommen, indem man sie immer und immer wieder wiederholt, egal ob in Worten, Gedanken oder Taten – es geht im Grunde darum, sich also auf die „Lösungen“ zu konzentrieren, also seinen Geist auf das zu richten, was ihr WOLLT (fühlen, denken, wahrnehmen) und wenn ihr dann z.B. sehr BEWUSST mit diesen Hologrammen im neuen Spiel „arbeitet“ (wobei das Wort an sich hier vollkommen falsch ist, es geht darum, in eurer tiefsten Präsenz zu SEIN) und euch auf euren göttlichen Kern konzentriert, dann beobachtet ihr quasi den Schöpfer in euch – und für den Schöpfer in euch gibt es keinerlei Probleme, es gibt nur SEIN und die unendliche Freude über dieses SEIN: Ausdehnung, Weite, Fließen… Nur der Mensch in seiner materiellen Persönlichkeit kann glauben, dass etwas so, wie es ist, nicht in Ordnung ist, lach, aber auch das hat bisher zum Spiel gehört, das jetzt zu Ende geht. Gut, wir haben jetzt viel gesagt, und jetzt kommst du, hi, hi!

Veränderung der Lebensmittel: Wenn ihr so ein neues Hologramm eben benutzt, um z.B. Wasser oder ein Lebensmittel zu „erweitern“, dann ist das so, dass ja eben ein Glas Wasser einfach nur ein materielles Glas mit einer Flüssigkeit drin ist, weil IHR das so beobachtet! Es ist ein allgemein gültiger, festgelegter Programm-Inhalt in einem sozusagen „übergeordneten“, einheitlich gültigen Programm, genauso wie die Schwerkraft und noch andere Dinge. Jetzt wenn ein Glas Wasser, also zu Materie gewordene Energetik bzw. zu Materie gewordenes Licht, mit dem schwarzen Loch, mit dem Hologramm in eurem Herzen – weil es geht immer nur um euch – in Verbindung kommt, schließt es sich sozusagen damit kurz und wird in dem Moment GLEICHZEITIG Licht UND Materie sein! Nehmen wir an, ihr hättet keinen materiellen Körper, sondern wäret nur ein Energie- oder Geistwesen. Könntet ihr so ein Glas Wasser dann anheben, zum Mund führen und trinken?

Nein! Ihr seid aber auch nicht nur materieller Körper, ihr seid GLEICHZEITIG auch Energiewesen und auch noch dazu die Quelle von allem, aus dem sowohl Materie, also Körper, als auch Geistwesen oder Energie projiziert bzw. beobachtet werden! Also habt ihr den Effekt, wenn ihr dann z.B. ein Glas Wasser auf so ein neues Hologramm stellt, dass es damit plötzlich beides GLEICHZEITIG ist, ihr öffnet seine weiteren Ebenen sozusagen. Und deswegen verändert sich nicht nur irgendeine Molekularstruktur, wie man das z.B. bei einem Essen behaupten könnte, das man in die Mikrowelle stellt, sondern es verändert sich die gesamte „Ursache“ desselben, der Beobachter wird in diesem Materie-Medium präsent. Sicher schwer nachzuvollziehen für den Verstand, aber so ist es. Es kommt immer der göttliche Kern, das schwarze Loch im Herzen, in Berührung damit, wenn ihr so spielt.

Aha! Und darum auch z.B., wenn man im Raum steht und sich damit verbindet, dann hat das eine ungeheure, sofortige Auswirkung!

Richtig. Und zwar nicht so wie bisher, wo manche Menschen etwas gespürt haben und manche nicht, es ist vielmehr so, dass der Beobachter in euch, also das Göttliche in euch, damit angetriggert wird, und damit habt ihr, wenn ihr sehr präsent seid, die Wahl, ob ihr „es“ als Lichtwelle oder als Materie-Partikel erleben wollt.

Also damit aktiviere ich dann quasi auch meinen Lichtkörper und fühle mich dann einfach weit, gut, schön, was auch immer?

Ja, ganz genau. Es gibt keine Zauberei in dem Sinne, dass man etwas hat oder braucht, das einem dabei hilft, sich selbst in der Tiefe wahrzunehmen, nein, aber im Prinzip ist es so, dass jeder Mensch immer mehr die Verantwortung für sich selbst trägt, tragen muss, also geht es immer wieder darum: Ist er wirklich präsent, ist er bewusst, ist er im SEIN, ist er sich bewusst, wer oder was er gerade ist (oder beobachtet) und dann immer und immer wieder eben die Entscheidung zu treffen: „ICH BIN – mehr, als meine menschliche Persönlichkeit, mein Überlebensmodus, mein Name, mein Status, was auch immer!“. Durch diese Energiestrukturen, die jetzt mit dem neuen Spiel hier in Verbindung stehen, ist es eben möglich, dass eure Möglichkeit, die eigene Präsenz auch wirklich zu ERLEBEN, viel schneller angetriggert wird, und das funktioniert wirklich nur, wenn ihr präsent SEID, wenn ihr euch darauf konzentriert, im SEIN zu sein. Damit zu spielen imitiert praktisch den Vorgang des Gottes, des Schöpfers, der aus Freude über sein Sein aussendet und dann damit spielt – er erlebt es so oder so oder ganz anders, je nachdem, in welche Perspektive er sich begibt. Da ihr jetzt so lange in diesem ausschließlichen Persönlichkeits- oder Mensch-Modus wart und der Schöpfer jetzt bildlich gesprochen „zu euch“ kommt, habt ihr damit einen vollkommen neuen, noch nie da gewesenen Abschnitt in eurer Entwicklung, nämlich, dass der Mensch zum ersten Mal, seit er als Traum in diesem Hologramm existiert, den Schöpfer in sich wahrnehmen kann, der er selber IST! Also der Programmierer, der Programme geschrieben hat, die bisher glaubten, völlig unabhängig von ihm zu sein (Mensch) und nur auf eine bestimmte Weise arbeiten zu können, die aber dann irgendwann darauf kommen, dass sie einfach nur aufgrund bestimmter interner Befehle oder Vorgaben agiert haben die ganze Zeit (Seele oder Gene), sich dann dieser internen Befehle auf einmal bewusstwerden und darüber hinaus auch noch, dass sie selbst es waren, welche diese verfasst haben!!!  Lasst euch das auf der Zunge zergehen, hi, hi!