Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Zentrum
Urwasser
Programm
Wir über uns
Bücher, CD
CD´s
Channelings
Seelen-Kristall
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Spiel-die Neue Matrix
Anwendungsbeispiele
Matrix-Pad
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Tempel Ti-En
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
AGB
Marani-News

Das eigene Hologramm in den Strukturen der Neuen Matrix
Anwendungsbeispiele

Die Grundordnung ist fast immer, das Wesen, um das es geht, am Anfang mit 2 Spitzen, direkt mit dem Hier+Jetzt-Zustand (H+J) intuitiv aufstellen. Anschließend werden die Kristallspitzen mit der Standfläche geschoben, meist von der weitest entfernten Seite über die Mitte bis zur Verbindungslinie H+J, oder eben genau umgekehrt, von der Verbindungslinie H+J aus dem Feld hinaus.
Wir haben hier einige Anwendungsbeispiele zusammengetragen, die Dich zum Spielen animieren sollen, und wieder ganz wichtig!!!, man kann NICHTS falsch machen!!!

Physis (mein Körper) im Hier und Jetzt
2 Spitzen (Sp.) für H+J stellen.
1 Sp. für die Physis wird von außen bis auf die Verbindungslinie H+J geschoben
Alle Ladungen und Gefühle, die für den Zustand verantwortlich sind, werden sichtbar und spürbar => Benommenheit/Kopf etc. => LANGSAM schieben, mehrmals anhalten und fühlen

Warum immer Mangel?
2 Sp. stellen für H + J
1 Sp. Mangel und dann Richtung H + J schieben, kann sein, dass es nicht weitergeht, stehen lassen
1 Sp. für Angst vor Mangel schieben, anschließend Mangel weiterschieben, Körper zeigt dir genau, wo die Energien sitzen und du kannst sie fühlen/beobachten
1 Sp. für Herz, auch von außen bis zur Verbindungslinie H+J schieben, dadurch erleichtert sich die Sache meist extrem

Ich liebe mich!
2 Sp. stellen im H+J
1 Spitze für Herzöffnung auf die Verbindungslinie H+J schieben
1 Sp. Selbstliebe => auf die Linie schieben > Weichheit => kann man auch stehen lassen

Körperlicher Schmerz
2 Sp. H + J
1 Sp. körperlicher Schmerz „wählen“ und über die Spitze bis zur Verbindungslinie H+J schieben=> Schmerz kann manchmal auch kurz stärker werden
1 Sp. Herz öffnen => auf Verbindungslinie H+J schieben
1 Sp. Lichtkörper aktivieren => wie eine Blase, alles leichter!

Männlich + weiblich vereinen!
2 Sp. H + J
1 Sp. Weibliche Seite => schieben bis zur Verbindungslinie H+J
1 Sp. Männliche Seite => schieben bis Verbindungslinie H+J
1 Sp. direkt auf Mitte stellen => Meister (energie) greift ein
Anschließend kann man das H+J als Gottmensch mit 2 Sp. aufstellen und fühlen – ist SEHR heilsam!

Gefühl der Gefühllosigkeit
2 Sp. H + J
1 Sp. „Verstand“ stellt man direkt auf der Verbindungslinie H+J => schieben aus der Linie, über das Feld hinaus
1 Sp. Gefühllosigkeit => schieben bis Verbindungslinie H+J
1 Sp. Herz => schieben bis auf Linie H+J

Der Meister in mir!
2 Sp. H + J
1 Sp. direkt auf die Mitte (Chip) stellen => Raum für den Meister in dir
1 Sp. Ego/Mensch tritt in den Hintergrund => schieben von außen bis auf Verbindungslinie H+J

Morgens Druck, trüb, schwer (gefühlt)
2 Sp. H + J
1 Sp. Licht => schieben bis Verbindungslinie H+J
1 Sp. Herz => schieben bis Verbindungslinie H+J

Körperliches „Mißempfinden“, Nervenschmerzen, Taubheit
2 Sp. H + J
1 Sp. „Problemzone“ anschauen => schieben der Spitze bis zur Verbindungslinie H+J
1 Sp. Körperliche Unversehrtheit/Blaupause Mensch => schieben bis zur Verbindungslinie H+J

Körperorgane stärken, aktivieren
2 Sp. H + J
1 Sp. Organ (Thymusdrüse etc.) im Urzustand => schieben bis zur Verbindungslinie H+J
Es können auch mehrere Organe etc. sein, jeweils eine Spitze von außen auf die Verbindungslinie H+J schieben

Meister-Sein
2 Sp. H + J
1 Sp. In die Mitte für Meister, auf Chip => ES IST

 

 

 

2 Menschen, die sich nahestehen
Für jeden Menschen 2 Sp. für H + J
1 Sp. In die Mitte für Meister SEIN

 

Physisches Herz
2 Sp. H + J
1 Sp. Physisches Herz => alle möglichen, körperlichen Symptome können auftauchen => Trägheit, Angst, Missmut
1 Sp. für Mitgefühl/Liebe (weich, warm, die Felder vermischen sich, Puls wird ganz ruhig) einschieben

Energetischer Einfluss von anderen Menschen (Kindern etc.)
2 Sp. SELBST H + J
1 Sp. pro Person reinschieben und langsam auf Linie H+J schieben
Max. noch 2 Personen mit jeweils 1 Sp. bis zur Verbindungslinie schieben => fühlen
1 Sp. für den Meister in die Mitte (auf Chip) stellen (man geht in die höhere Warte, den Meister)

Von der Enge zur himmlischen Weite
2 Sp. H + J
1 Sp. Lichtkörper aktivieren => auf Verbindungslinie H+J schieben
1 Sp. Meister in die Mitte (auf Chip) stellen
1 Sp. eigenes Hologramm aus dem Herzen heraus erzeugen => auf Verbindungslinie H+J schieben

Rausschieben!
2 Sp. H + J
1 Sp. alles, was nicht zu mir gehört, schiebe ich langsam aus meinem Feld => Spitze steht auf der Verbindungslinie H+J => auf die gegenüberliegende Seite hinausschieben
1 Sp. Weite, Herz oder Lichtkörper => hineinschieben bis zur Verbindungslinie H+J
 

Sich fühlen ohne bestimmte einzelne Anteile (z.B. Kontrolle, Macht etc.)
2 Sp. H + J
1 Sp. für den Anteil direkt auf Verbindungslinie H+J setzen => aus dem Feld hinausschieben, egal, welche Seite, es sollte deutlich fühlbar sein
1 Sp. Ersatz (Licht, Wärme, Weite etc.) von außen bis auf die Verbindungslinie schieben, evtl. noch Meister auf die Mitte (Chip) setzen

Physischer Körper im „Optimal-Zustand“ und atlantische Programme
2 Sp. H + J
1 Sp., auf Verbindungslinie H+J, „Atlantische Programme“, langsam nach außen aus dem Feld schieben => immer fühlen
1 Sp. physischer Körper im Urzustand => auf Verbindungslinie H+J schieben
1 Sp. auf Chip = Meister-Selbst
Eventuell mittels Zusatz-Matrix im Kristall 4 speichern

Verletzte Seite integrieren
2 Sp. H + J
1 Sp. Lichtkörper aktivieren => auf Linie H+J schieben
1 Sp. Verletzte Seite (weiblich/männlich) => auf Linie H+J schieben
1 Sp. Höchstmögliches, göttliches Mitgefühl => auf Linie H+J schieben
Event. noch 1 Sp. auf Chip = Meisterschaft

Alte Programme sichten/spüren
2 Sp. H + J
1 Sp. Programm XY => auf Verbindungslinie H+J schieben => fühlen; in der Präsenz, im Herzen sein => event. ziemliches Wirrwarr im Kopf, dies kann man für diverse Programme und auch Glaubenssätze wiederholen, denn durch die Öffnung über das „schwarze Loch“ kann sich das alles ziemlich leicht und schnell in NICHTS auflösen, es wird quasi umprogrammiert über unseren Meister in uns…

Vergleich H + J – GM
Erst 2 Sp. H + J aufstellen
Zusätzlich 2 Sp. GM, dadurch entsteht ein Raum, der zum Experimentieren einlädt. Vom H + J zum GM indem man vom H + J einen Kristall in Richtung GM schiebt, dadurch Frequenzerhöhung oder auch wieder zurück

 

 

Kurzzeitspeicherung
Ein Zustand, wie auch immer, kann durch eine kleine Matrix mit dem Kristall 4 auf dem Chip in der Mitte 24 h gespeichert werden, die Ladung verliert sich dann von alleine. Grund dafür ist, dass man sich wieder mit sich beschäftigen muss, sich neu wahrnehmen und fühlen sollte. Man kann ja auch einen „neuen“ Zustand speichern, wenn man will.