Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Zentrum
Kristall-Klangschalen
Urwasser
Programm
Wir über uns
20 Jahre Zentrum
Bücher, CD
CD´s
Channelings
Seelen-Kristall
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Spiel-die Neue Matrix
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Tempel Ti-En
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
AGB
Marani-News

20 JAHRE ZENTRUM (2018)

Ein öffentliches Channel im Zuge der 20 Jahr-Feier

Wir grüßen euch von ganzem Herzen!!! 20 Jahre Zentrum. 20 Jahre Anita und Martin – wie sie verschiedener nicht sein können, jeder für sich, und doch gibt es eine Gemeinsamkeit, die sie zusammenschweißt über viele, viele Leben hinweg. 20 Jahre Zentrum. 20 Jahre „Rat der 12 bis 13“, lach, u.a. der Sirianische Rat, die Plejadischen Schwestern und neuerdings auch verstärkt „Kryon“, als ein niederbayerischer Standpunkt des magnetischen Gitternetzes. 20 Jahre Zentrum. Vorreiter, Systemsprenger, ihr alle seid eurer Zeit weit voraus, und das was jetzt kommt, darauf habt ihr seit Äonen hingearbeitet, vor allem seit Atlantis, es war der atlantische Traum, eure „Erleuchtung“, die Wiedervereinigung mit dem Teil von euch, den ihr so lange so gut versteckt hattet, und den endlich auch in einem menschlichen, physischen Körper erleben zu können. Aber das hat durchaus auch Nebenwirkungen. 20 Jahre Zentrum. 1987 fand die Harmonische Konvergenz statt, wie viele von euch sicher wissen werden, also das erste Umkippen der interstellaren Energie auf dem Planeten, Gott hat also symbolisch begonnen damit, wieder einzuatmen, nachdem er zuvor ausgeatmet hatte die ganze Zeit über, d.h. die Schöpfung immerzu nach außen gebracht und immer wieder nach außen, bis es den Punkt gab, an dem die Schöpfung sozusagen wieder“ zurückzukehren“ begann – und das tut sie immer noch. Und die Geschwindigkeit dieses „Zurückholens“, wird jetzt immer schneller. 11 Jahre später, 1998, wurde dann dieses Zentrum gegründet. Viele, viele Menschen sind hier ein- und ausgegangen, viele, viele Impulse wurden gesetzt, viele, viele Energien wurden verankert und sind hier zu Gast gewesen. Und immer und immer wieder ging es die ganze Zeit darum, vorauszugehen, und nochmal vorauszugehen, heraus aus dem Massenfeld, in etwas hinein, was der menschliche Verstand nicht mehr definieren kann. 

Und jetzt kommen wir zu den „Nebenwirkungen“, und die spürt ihr alle, jeder für sich: Ihr wollt so gerne weitermachen mit dem Gewohnten, jeder für sich, etwas werden, etwas entwickeln, etwas sein, eine Rolle spielen, Ziele, Pläne und Wünsche haben, euch absichern, euch auf euch verlassen können wie bisher, alles kontrollieren, und ihr habt immer wieder viele Zweifel, denn spirituelles Wissen alleine genügt nicht, es geht letztlich darum, das auch in sich zu fühlen und leben zu können, es also umzusetzen. Ihr wollt all die Veränderungen, ihr wollt den Lichtkörper, ihr wollt ins Neue hineingehen, und der Mensch in euch will aber gleichzeitig, dass alles so bleiben soll, wie es ist, nicht wahr? Und jetzt kommt die Schwierigkeit: Das, was ihr in diesem einen Leben durchmacht, ist so kompliziert und so umfangreich, dass ihr normalerweise 20 bis 30 Lebenszeiten dafür gebraucht hättet – vor allem euer Körper! Er KANN es bewerkstelligen, sonst würdet ihr nicht mehr hier sitzen, aber es ist oft wirklich so, dass ihr es einfach nicht mehr kontrollieren könnt, dass die Systeme, die Abläufe, die ihr so sehr gewohnt seid, und das Gefühl für euch selbst, das ihr normalerweise so habt und wie ihr euch kennt, einfach nicht mehr da ist teilweise. Und dann bekommt ihr es mit der Angst zu tun, weil ihr wollt ja weiter funktionieren, ihr wollt ja weiter das „sein“, was ihr bisher immer wart. Aber das geht einfach nicht mehr. Ihr müsst an diesem Punkt einfach anerkennen, ihr DÜRFT an diesem Punkt einfach anerkennen: Es ist nichts mehr so, wie es vorher war! Und es wird auch nicht mehr so werden – und das ist gut so, denn das IST die Transformation, das ist genau das, auf was ihr die ganze Zeit über hingearbeitet habt. Da geht es nicht mehr um Fülle oder Mangel oder Erfolg oder Anerkennung oder etwas zu sein oder zu werden oder um eine gesellschaftliche Stellung oder um die Rollen, die ihr bisher so gespielt habt in eurer Familie oder in eurem Beruf, es geht jetzt darum, zu EUCH zurückzukommen, zum Kern dessen, was ihr WIRKLICH seid. Und jetzt kommt sofort der Verstand und fragt „Ja, was bin ich denn wirklich???“. Es läuft jetzt nicht mehr über die Verstandesebene, nein, ihr könnt es im Grunde nur noch FÜHLEN, ihr könnt es nur noch geschehen lassen, ihr könnt es nur noch ERLAUBEN. „Wie mache ich, dass dieses oder jenes endlich anders wird? Warum fühle ich mich immer wieder so und so? Warum ist dieses oder jenes…?“, das war das Alte, SEID einfach damit, ERLAUBT es, fließt von Moment zu Moment mit dem, was ist. Und noch einmal ganz deutlich: Ihr werdet jetzt bald erleben, dass die Ära des Verstandes endgültig zu Ende geht. Dass er zwar nach wie vor für euch ein wie auch immer gestaltetes, nützliches Werkzeug sein wird, um gewisse Dinge in eurer Frequenz hier auf dem Planeten im physischen Körper zu bewerkstelligen, aber die Zeit des Verstandes, der euch beherrscht und kontrolliert hat und der euch quasi sozusagen „besessen“ hat am Ende, weil ihr zutiefst daran geglaubt habt, alles mit dem Verstand regeln und lösen zu können, geht definitiv zu Ende. Es zählen jetzt eure Präsenz, euer Bewusstsein und euer tiefstes, inneres Gefühl und das alles auch wirklich fließen zu lassen und umzusetzen in eurem Leben. Ihr könnt planen, ihr könnt machen und tun, aber rechnet immer mehr damit, dass es ganz anders kommen wird. Wie wollt ihr jemals eure innere Größe, eure Multidimensionalität, eure wahre, innere Göttlichkeit erfahren, wenn ihr an diesem alten Menschen in euch festhaltet? An seinen alten Gepflogenheiten? An seiner Kontrolle? „Ja, ich möchte ja meinen göttlichen Anteil in mir spüren, aber ich muss ja auch Geld verdienen und was ist wenn dieses oder jenes…?“. Ja, das ist der Mensch in euch, nehmt ihn einfach zur Kenntnis und habt Verständnis für ihn, aber diese Zeiten sind VORBEI! 

Ihr seid BEWUSSTSEINSPIONIERE!!! Ihr habt euch für dieses Leben vorgenommen, dass es JETZT soweit ist, dass ihr JETZT in euer wahres Wesen geht, dass ihr in euer bewusst SEIN kommt – und es heißt nicht „bewusst Denken“, lach! Und es heißt auch nicht „Ich muss es unbedingt verstehen!“, denn wer will denn etwas verstehen, wer muss denn etwas verstehen? Der Verstand. Bewusstsein heißt, mit dem zu sein, was ist, von Moment zu Moment. Impulse setzen, Vorstellungen haben, Wünsche, Bedürfnisse, diesen Impulsen auch folgen, ja, aber, es muss dann nicht so kommen, wie der Verstand sich das vorgestellt hat. Es bedarf einer Öffnung von Moment zu Moment, um die Dinge auch in Empfang nehmen zu können, welche die ganze Zeit über schon da SIND, also eure ganzen, restlichen Energien, die ihr bisher aber nicht in Empfang nehmen konntet, weil ihr ständig damit beschäftigt wart, auf einer linearen Zeitlinie voranzuschreiten und den Tunnelblick nach vorne zu halten – oder eben auch nach hinten immer wieder, und dadurch wie in einer „Röhre“ unterwegs zu sein. Es wird nichts mehr so sein, wie ihr es gekannt habt bisher. 20 Jahre Pionierarbeit.
Wir begleiten euch von Anfang an, haben mittlerweile Material zusammen, das 20 Leitz-Ordner füllt und könnten eigentlich den ganzen Zyklus wieder von vorne beginnen, denn, wenn ihr so bedenkt, wenn wir euch fragen würden „Was haben wir im letzten Jahr alles so im Durchschnitt erzählt?“, dann habt ihr wahrscheinlich keine Ahnung, lach! Oft ist es sogar so: „Du hast doch gestern das neue Channel gelesen oder? Was stand denn da drin?“, und dann „Oh! Da ging es irgendwie um das Gefühl oder so, also ich weiß es nicht mehr genau!“. Und viele von euch haben immer mehr Probleme auch mit ihrem Verstand. „Ich kann mir einfach nichts mehr merken, ich möchte etwas, und dann weiß ich nicht mehr, was das war! Ich zweifle mittlerweile sehr an mir und ich kann mich nicht mehr wirklich auf mich verlassen, manchmal vergesse ich sogar meinen Namen und mein Alter! Oh Gott! Ich werde verrückt, ich drehe durch!“. In solchen Momenten, wo ihr dann Panik bekommt innerlich, weil ihr gerade etwas sagen wollt und ihr merkt, es geht einfach nicht, ihr könnt den Begriff nicht finden, seid ihr da tot oder werdet ihr da wirklich verrückt? Nein, ihr könnt ganz normal weiterleben und weiteratmen und das alles, es fällt euch lediglich ein Begriff nicht mehr ein und dadurch könnt ihr eure gewohnte Identität den Anderen gegenüber gerade nicht mehr so ausfüllen, das ist alles. Und das schockiert euch aber natürlich. Ihr habt aber auch festgestellt, dass das nur Momente oder Phasen sind und dass dann alles immer wieder kommt irgendwie und ihr auch ganz normal weiter funktionieren könnt. Das einzige, was euch daran Probleme bereitet ist, dass „die Anderen denken könnten, dass ihr…“, lach! Aber das ist alles nicht mehr wichtig. Seht einem Wesen, das ihr schätzt, das euch gegenübersteht, einfach in die Augen, FÜHLT es. Ihr müsst euch nicht über das Wetter oder die politischen Ereignisse unterhalten, obwohl ihr das natürlich könnt, wenn es euch Freude macht, geht mehr ins Fühlen und Wahrnehmen über, in die Herzenssprache, ins Bauchgefühl! Der Verstand läuft immer mehr seinem Ende zu, und ihr werdet immer weiter innerlich, je mehr ihr loslassen und „aufgeben“ könnt, NUR dieser Mensch zu sein, je mehr ihr es einfach hinnehmen könnt, vielleicht gerade nichts zu wissen und dadurch noch tiefer in den Moment und in euch selbst hineinzukommen. Und dadurch wird sich auch der Lichtkörper noch viel leichter integrieren können und wird sich auch der „Rest von euch“ integrieren können, was wir den Meister oder die Weisheit aller Lebenszeiten nennen und das ist nicht mit dem Verstand begreifbar, das geht nicht. Alles, was ihr wissen wollt, was ihr glaubt, an Antworten haben zu müssen, was ihr von Anbeginn aller Zeiten an gesucht habt, ist IN euch!!! Nirgendwo anders. Nur in euch selbst könnt ihr es finden. Euch also sozusagen symbolisch von dieser äußeren, aus euch herausgespiegelten Welt der Materie-Erscheinungen und des Massenenergiefeldes, der Gesellschaft, sozusagen abzuwenden in eurem Inneren und in euer Inneres Ebenbild oder Abbild des Gottes in euch zu gehen, dort die Aufmerksamkeit hin zu richten – und euch trotzdem weiterhin in diesem Hologramm aufzuhalten, um das geht es im Grunde. 

Noch etwas ganz Wichtiges: Ihr seid immer noch viel zu brav! Ihr wollt nett sein, lieb sein, zuverlässig sein, gut sein, brav sein, wie gesagt, funktionieren, euren Tagesablauf gut gestalten, und ihr habt immer mehr Probleme damit, das auch so hinzukriegen, weil euer Körper streikt, weil eure Psyche streikt, und weil ihr merkt, dass all die Energien, die ihr so und so lange in euch aufgestaut habt immer wieder, weil ihr eben nicht sagen wolltet, dass ihr wütend seid oder dass ihr es gerade so nicht haben wollt, weil ihr nicht NEIN sagten konntet, weil euch etwas geärgert habt und ihr habt es wieder einmal geschluckt, weil man kann ja nicht und man muss ja spirituell sein usw., euch behindern, euch blockieren. Das sind alles Ladungen in euch, die euch nach wie vor und immer mehr daran hindern, wirklich das zu fühlen und das zu erleben, was ihr sonst auch noch seid. Könnt ihr das nachvollziehen?

Dieses authentische Sein im Sinne von „Ja!“ oder „Nein!“ oder auch „Du nervst mich gerade“ oder „Ich mache das eben jetzt NICHT so, weil es mir nicht entspricht!“, das fällt euch immer noch sehr, sehr schwer. Weil ihr wollt ja immer noch geliebt werden, gut ankommen. Und ihr habt alte Bilder von einem „Meister“ in euch, der über allem stehen soll, dem nichts anzuhaben ist und ein Meister ärgert sich nicht, einen Meister regt nichts auf und ein Meister ist niemals krank… Das ist einfach nur Quatsch mit Soße. Ein Meister ist vor allen Dingen eines: Er ist authentisch! Und er ist wirklich voll für sich und für sein Befinden verantwortlich. Wenn man schon über lange Zeit merkt, dass man so einfach gar nicht mehr kann und will, warum macht man dann eigentlich weiter? 

Aus Gewohnheit? 

Aus Gewohnheit oder weil man einfach nicht weiß, was man sonst tun sollte. Was hättest du für einen Ratschlag? Was könnte man sonst tun, außer das Alte immer wieder zu wiederholen, das einen schon so lange schmerzt, auch wenn man nicht weiß, was nun an Neuem anstehen könnte? Vielleicht sich erst einmal? 

Zurücknehmen? 

Herausnehmen, genau, beobachten, fühlen, zu sich zurückgehen, sich gerecht werden. Wieso werdet ihr ständig jedem und allem anderen gerecht, nur nicht euch? Weil ihr euch teilweise nicht wirklich ernst nehmt, weil ihr euch teilweise nicht wirklich fühlen könnt und wollt – und wenn ihr es fühlt, dann habt ihr auch noch Angst vor diesen Gefühlen, denn, was würde bedeuten, euren Gefühlen gerecht zu werden? Sich zu VERÄNDERN. Und was macht den Menschen am meisten Angst? Veränderung. Und warum? 

Weil man nicht weiß, was kommt! 

WER weiß nicht, was kommt? 

Der Verstand, lach! 

Aha! Jetzt sind wir schon wieder soweit. Ihr seid Pioniere des Bewusstseins! Pioniere, nicht Nachahmer, Mitstreiter, Hinterherläufer, nein, Pioniere! Ihr geht und ihr sterbt lieber, als wieder und wieder in diesen alten, menschlichen Trott zu verfallen. Ist das so? 

Hm. An euch zu glauben, mutig zu sein, einfach euren Weg zu gehen, ohne zu wissen, was dabei herauskommen wird, um das geht es. IHR SEID DIE, AUF DIE IHR DIE GANZE ZEIT GEWARTET HABT!!! Der Rat der 13, wir sind Anteile von euch allen, Wesenheiten und Bewusstseinseinheiten von der Plejadischen Schwesternschaft, welche hier auf diesem Planeten die Samenrasse gesetzt hat, also ihr habt euch sozusagen selbst ausgesiedelt und angepflanzt, der Sirianische Rat und ganz, ganz viele verschiedene, andere Sternenrassen und Bewusstseinseinheiten aus allen Teilen des Universums, und je nachdem, was ansteht, schaltet sich die entsprechende Bewusstseinseinheit in diesen Kanal ein und gibt Energien heraus, die euch dabei helfen sollen, euch selbst zu erkennen. Stellt euch vor, alle Menschen, die jetzt hier sitzen, also ihr, jeder von euch, ist ein absolutes Individuum, hat eine eigene Lebensgeschichte, eigene Lebenserfahrung, eigene, wertvolle Schätze, die ihr hier in der Gruppe oder in eurer Welt überhaupt einbringen könnt, also jeder von euch ist ein Diamant, ein Stern, der strahlt für sich, aber keiner ist gleich. Wir könnten jetzt nicht sagen, dies sind „die Grünen“ und das dort „die Blauen“, nein, jeder von euch trägt alle Farben und alle Aspekte der Ganzheit in sich, ganz individuell, und ist ein wertvoller Teil Gottes. Und wenn wir jetzt hier einen Fragenden in die Mitte setzen würden, der ein Problem hat, würde wahrscheinlich jeder einzelne von euch einen bestimmten Blickwinkel oder einen Teil aus seiner eigenen Lebenserfahrung dazu beitragen können, was dieser Mensch dann aufgreifen könnten und entsprechend in seine Geschichte oder seine Erfahrung mit einbringen. Und genau so ist es auch hier bei uns. Wir sind nicht nur „Erzengel Michael“ oder „Meister Jesus“ oder eine bestimmte Energieeinheit, nein, wir sind ein ganzes Spektrum an Möglichkeiten und Bewusstseinseinheiten eurer selbst, die euch seit 20 Jahren immer wieder schubsen und erinnern, wofür ihr gekommen seid. Und was seid ihr gleich wieder? 

Bewusstseinspioniere. 

Nun, wir haben das nicht verstanden! 

BEWUSSTSEINSPIONIERE!!! 

Und was machen Bewusstseinspioniere? 

Spaß haben! Mutig leben! Rausgehen! Ins Neue gehen! Vorangehen! Wir selbst sein! Authentisch sein! Sich selbst bewusst sein! 

Zweifeln Bewusstseinspioniere an dem, was sie tun? 

Nein, niemals! 

Ja, das tun sie, durchaus! Ihr zweifelt ständig an euch, nicht wahr? Aber lassen sich Bewusstseinspioniere dann von diesen ihren Zweifeln aufhalten??? 

Nein!!! 

Eben nicht, sie gehen trotzdem. Wir verstehen euch so sehr, wir beobachten euch ja auch seit 20 Jahren, es ist sehr, sehr mühsam, sich aus den alten Fängen der Genetik, der Ahnenreihe und des Massenbewusstseins zu befreien, ja, aber genau jetzt, hier und heute gehen wir heraus aus Raum und Zeit, immer mehr. Die Anzeichen dafür sind ganz klar, da brauchen wir gar nicht mehr darüber zu sprechen, ihr merkt es selbst, dass ein Tag, eine Woche, ein Jahr, nicht mehr das sind, was sie einmal waren zum Beispiel, dass Zeit mittlerweile beliebig ausdehnbar und zusammenziehbar ist, und dass ihr immer öfter sehr, sehr seltsame Träume habt, die sehr echt sind und wo ihr in Dimensionen unterwegs seid, die euch nur noch zum Staunen bringen – und im Grunde zeigt das alles genau das an, auf was ihr so lange gewartet habt: Offen zu werden, weit zu werden, multidimensional zu sein, in euer Innerstes zurückzugehen und von dort aus NEU heraus zu strahlen. Es gibt nicht mehr „den“ Weg, wo ihr dieses oder jenes tun müsstet, um da oder dort hinzukommen, denn WO ist denn dieser Weg, wo ist er denn? In der Welt da draußen, im Hologramm? Nein. „Wie komme ich aus diesem Loch heraus?“, nun, wie kommt jemand denn aus einem Loch heraus? 

Indem er tiefer hineingeht? Und dann vielleicht auf der anderen Seite von selbst wieder herauskommt? 

Das wäre eine Möglichkeit. Oder er könnte auch tief in seinem Inneren wissen, dass das Loch, in dem er sich wähnt, eigentlich gar kein Loch ist, sondern?  

Er denkt sich das nur aus? 

Er spielt einfach damit, es ist im Grunde nur eine Geschichte. Und wisst ihr, warum es vielen von euch immer wieder so schlecht geht derzeit? Weil ihr anders nicht aufhören würdet, weitere, alte Geschichten zu erfinden und immer wieder dasselbe zu wiederholen. Und irgendwann einmal kommt dann eben der Punkt in eurem Leben, wo euch das so sehr quält oder wo ihr so sehr im Loch sitzt, dass ihr sagt „Also SO kann es nicht mehr weitergehen!“. Nun, der Verstand weiß nicht, wie es sonst weitergehen könnte, aber ihr schafft euch damit einen Zustand, wo ihr erst einmal innehalten MÜSST, wo ihr zu euch kommen MÜSST, und wo ihr dann teilweise nur noch über das Gefühl weiterkommt. Wir gehen heraus aus Raum und Zeit. 20 Jahre Zentrum haben den Weg geebnet, mit euch allen zusammen, den Bewusstseinspionieren. Und jeder von euch geht jetzt in seine eigene, neue Welt, in seine eigenen, neuen Bewusstseins-Sphären, die ihr aus euch heraus entfaltet immer mehr, und nicht, weil irgendetwas im Außen passiert, das alle mit einbezieht, sondern weil ihr als Bewusstseinspioniere beschlossen habt, es für euch so zu erschaffen. Und noch einmal: Damit bleibt nichts, wie es einmal war und ihr dürft euch auf vollkommen neue Paradigmen einstellen, die IHR wählt, die ihr wollt und die ihr aus euch heraus entstehen lasst. 

Die Arbeit hier wird weitergehen, aber unter komplett anderen Voraussetzungen. Es geht nicht mehr darum, die Welt zu retten, das Bewusstsein zu erweitern, irgendjemanden zu heilen oder sonst irgendetwas, sondern es geht wirklich jetzt darum, in NEUE Bewusstseinsebenen vorzustoßen. Wir können euch nicht bildlich oder vom Verstand her begreiflich machen, wie das jetzt aussehen wird oder könnte, aber ihr werdet es ERLEBEN, ihr werdet es fühlen und „wissen“, wenn ihr einfach einen Schritt vor den anderen setzt. Und das allerwichtigste, heute, an diesem wunderbaren Freudentag: Wir werden mit euch tönen jetzt, wir werden euch Energiequantenfelder und Informationen zur Verfügung stellen und gleich übermitteln und ihr werdet aus euch heraus spüren können, was es mit euch macht. Der Verstand ist dann weitgehend ausgeschaltet, der Körper kommt in Resonanz mit diesen Energien, und genau darum geht es, „mit Gefühl“ mit euch selbst zu sein… Und wir würden uns auch sehr wünschen, dass ihr jetzt noch viel Freude habt und Musik und vielleicht auch noch ein bisschen Champagner trinkt, damit die leiblichen Genüsse nicht zu kurz kommen, lach! 

Der Champagner steht schon bereit, lach! 

Gut. Und es gäbe hier und jetzt auch noch das Angebot einer Kostprobe eines wunderbaren Obertongesanges, wir werden sehen. Aber jetzt feiert euch und lacht und singt und fürchtet euch vor nichts mehr, werdet einfach immer noch authentischer und geht weiter, ohne zu wissen, wohin ihr geht – folgt eurem Herzen! Wir werden euch weiter begleiten und immer mehr mit euch verschmelzen und euch noch so die eine oder andere Geschichte erzählen, über euch selbst und für euren Verstand aufbereitet, so dass ihr das alles immer besser integrieren könnt. Aber das allerwichtigste ist: VERTRAUT EUCH und folgt euren Impulsen! Und wir danken am Ende natürlich ganz besonders dem Zentrum hier und allen Menschen und Energien, die daran beteiligt sind und waren, vor allem natürlich Anita und Martin. Und: Was sind im Grunde schon 20 Jahre??? Guten Tag!