Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Marani-Verlag
Zentrum
Programm
Wir über uns
Bücher, CD
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Channelings
Tempel Ti-En
Kos. Auge
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
Wegbeschreibung
Lieferbedingungen
Marani-News


Das kosmische Auge

 

 

 

 

 

                           Männliche Seite                                                        Weibliche Seite

Ihr könnt das kosmische Auge, so wie Ihr es jetzt hier ausgedruckt und laminiert habt, als Chipkarte verwenden, so wie Ihr Chipkarten für Eure Banken habt oder Eure „Persos“, also Eure Personal-ausweise, Ihr wisst, sie haben Magnetfelder angebracht, die eben ganz bestimmte Daten speichern und wieder abgeben können. Dieses kosmische Auge könnt Ihr also mit dem Quarzsand in der Mitte, der große Speicherfähigkeiten hat, dazu benutzen, Euch kosmische Räume innerhalb Eurer Selbst zu erschließen. Wenn Ihr es in die Hand nehmt, wobei nicht so wichtig ist, welche Seite nun oben oder unten ist, Ihr werdet es einfach fühlen, zwischen Daumen und Zeigefinger, so dass Ihr den Quarzsand auf Euren forensischen Abdrücken habt und Ihr konzentriert Euch auf Räume innerhalb Eurer Selbst (der Verstand begreift es sehr schwer, es ist eine reine Gefühlssache), dann verhilft Euch diese Chipkarte des kosmischen Auges dazu, Euch auf diese inneren Schöpfungsräume zu konzentrieren. Ihr kennt diese Daten bereits, Ihr selbst habt Euch bestimmte Datensätze schon vorab eingespeichert, so dass Euch diese Energien als Zeit-Transmitter dienen können. Genauso könnt Ihr, Ihr müsst das aber für Euch selbst herausfinden, wenn Ihr diese Karte andersherum nehmt zwischen Euren Fingern, damit Räume abschließen, bei denen Ihr das bestimmte Gefühl habt, Ihr habt darin bereits alle möglichen Erfahrungen gemacht. Ihr kennt sicher das Gefühl, Ihr habt jetzt lange Jahre mit einem Menschen verbracht, einen Liebespartner zum Beispiel, und spürt tief in Euch irgendwie das Gefühl, dass die Sache beendet ist, obwohl der Verstand triftige Gründe dafür anführt, dass das keine gute Sache wäre, weil Kinder da sind, gemeinsamer Besitz da ist oder was auch immer. Trotzdem spürt Ihr definitiv, dass die Beziehung zu diesem Menschen „fertig“ ist. Ihr könnt in diesem Fall die Chipkarte nehmen, das kosmische Auge, und diesen alten Schöpfungsraum in aller Dankbarkeit, Achtung und Liebe für Euch und den beteiligten Menschen endgültig abschließen, und dann seht, was im Außen passieren wird! Das „Ding“ kann nicht missbraucht werden, es ist hyperintelligent, denn ein höherer Teil Eurer Selbst hat es erschaffen. Ihr könnt ebenso körperliche Räume damit öffnen, indem Ihr eben auch physisch innerhalb Eurer Zellen exakt die materielle Entsprechung Eurer geistigen Schöpfungsebenen habt und dann nehmt wieder die Karte in die Hand und findet heraus, ob Ihr damit öffnen oder schließen wollt und konzentriert Euch auf den entsprechenden, inneren Raum, der „gestört“ erscheint, geht mit Eurem Bewusstsein hinein und schaut einfach, was passiert. Also, das kosmische Auge als Öffnung oder Abschluss Eurer eigenen Schöpfungsräume. Wenn Ihr z.B. Gefühle habt oder Menschen oder bestimmte Situationen, wo Ihr den Eindruck habt, die kommen immer wieder, aber Ihr wollt sie eigentlich gar nicht mehr haben, Ihr habt sie angeschaut und angenommen, aber sie wollen einfach nicht gehen, nehmt das kosmische Auge, spürt mit Zeigefinger und Daumen ob oben oder unten, blau oder gold, fühlt das Gefühl, um das es geht und schließt den Raum einfach endgültig ab, schließt die Augen und geht in die Leere, dadurch können sich diese Energien komplett auflösen und werden anschließend auf der Erfahrungsdatenbank Eures „kosmischen Gehirns“ gespeichert und brauchen dadurch nicht mehr erfahren bzw. erlebt werden. Ihr müsst wissen, alles, was Ihr erfahren oder erlebt habt – und das ist übrigens der einzige Sinn in allen Euren Leben, nämlich Erfahrungen zu machen ohne zu werten! – steht Euch in der Zelldatenbank eures kosmischen Gehirns immer und jederzeit zur Verfügung. Wir haben das unzählige Male anhand der Kino- bzw. Filmgeschichten erklärt. Wenn Ihr eine entsprechende Erfahrung braucht oder erleben wollt, dann könnt Ihr jederzeit in Euren inneren, kosmischen Raum gehen, dieses Gefühl dort anklicken und schon ist das Programm da! Aber wozu sollte das gut sein, ein Programm weiterhin zu empfinden oder zu erfahren, welches Ihr gar nicht mehr wollt, das Ihr bis zur bittern Neige ausgekostet habt? Nehmt das kosmische Auge, die Chipkarte, und speichert das Programm, das Gefühl, als Erfahrung in Eurer kosmischen Datenbank ab. Das ist ein ganz neutraler Vorgang ohne Wertung und damit ist die Geschichte erledigt und Ihr seid frei, neue Erfahrungen zu machen bzw. das zu erleben, was Ihr WIRKLICH erleben wollt. Wobei Euch eines klar sein muss: Die Erfahrungen und Gefühle, die Ihr demnächst erleben werdet, unterscheiden sich grundlegend von den Erfahrungen und Gefühlen, die Ihr in der alten Energie machen konntet und genau damit kommt Euer System momentan überhaupt noch nicht zurecht. Es steht irgendwie völlig orientierungslos im Raum und weiß nicht mehr, was los ist. Aber das ist in Ordnung so, gebt Euch einfach die „Zeit“ (und nicht die Kugel, hi, hi!). Benutzt das kosmische Auge auch dazu, um quasi Eure alten Leben abzuschließen. Letztlich ist alles eine Frage der Entschiedenheit und des Willens.

Was tut Ihr, wenn Ihr etwas nicht mehr sehen könnt oder wollt, wenn Ihr die Schnauze sozusagen voll habt von irgendetwas oder irgendjemandem? Ihr schließt die Augen und zieht Euch damit in Euren eigenen Innenraum zurück, nicht wahr? So einfach ist das. Auch die kleinen Kinder glauben ja, wenn sie die Augen zumachen, dann kann der Nikolaus sie auch nicht mehr sehen, da ist was Wahres dran. Und wenn Ihr das alles, was wir jetzt gesagt haben, auf Euer Leben übertragt, dann wählt einfach: Wollt Ihr weiterhin mit offenen Augen durchs Leben gehen und Euer Bewusstsein auf etwas Bestimmtes richten oder einfach die Augen zumachen und Euch in Euch selbst zurückziehen. Alles ist gleich-gültig. Ihr dürft auch wochenlang im Bett liegen bleiben und nichts tun, es spielt wirklich keine Rolle mehr. Verliert Ihr Euren Job? Es ist nicht wichtig. Habt Ihr kein Geld mehr? Es ist nicht wichtig, Ihr werdet trotzdem sehr gut überleben können. Ihr dürft wirklich das tun, was Euch Freude macht, von Moment zu Moment. Und wir sind SEHR froh, dass es Euch immer noch gibt als Anlaufstelle für genau diejenigen Wesenheiten, die gerade eben mit dieser verrückten Situation nicht so sehr gut fertig werden, die mit diesem enormen Druck nicht umgehen können. Wir haben Euch schon oft gesagt, es werden ganz, ganz viele Menschen in ziemliche Schwierigkeiten kommen, vor allem mit ihren Gefühlen, und die brauchen Euch immer noch, um ein offenes Herz und ein neues Energiesystem fühlen zu können. Ihr braucht also einfach nur Euren eigenen Raum zu halten, ohne Worte. Und in ein paar Wochen sieht die ganze Geschichte sowieso komplett anders aus. Du hast noch Fragen zum Auge?

Genau. Wenn man mehrere Augen übereinander legt, also wechselseitig, ich habe ja auch dieses Feld in einen Kristall geladen, das pulsiert, aber die Frage ist, was damit anfangen jetzt?

Natürlich entsteht eine immense Energie, wenn Du mehrere Schöpfungsräume miteinander koppelst, denn Du hast ja dann die durchgehenden Schnittstellen dieser Räume und deren ganze Magnetgitternetze treffen sich im Grunde an einem Punkt und was genau könntest Du nun mit dieser Energie anfangen? Wenn Du Dir vorstellst, Du kannst eben nicht nur einen physischen Erfahrungsraum halten, sondern immens viele, was hat das für einen Vorteil? Dein Bewusstsein erweitert sich!

Ja, man hat dann riesige Erfahrungsräume als gemeinsamen Raum!

Ganz genau, Du kannst viele Dinge multidimensional oder auch gleichzeitig da haben. Übertrag das jetzt auf die Energie hier in Eurer physischen Welt. Du möchtest also eine Form von Energie haben, mit der Du Dich fortbewegen kannst oder mit der Du etwas aufladen kannst oder mit der Du Wärme oder Kälte erzeugen kannst. Was ist dazu notwendig, wenn Du eine ungerichtete, pulsierende Energie parat hast, die einfach nur da ist? Du müsstest es im Grunde genommen nur…?

Kosten: Kartenformat Euro 20,00
               Größe A5                  30,00
             Größe A4                   40,00