Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. SchÀbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Marani-Verlag
Zentrum
Programm
Wir ĂŒber uns
BĂŒcher, CD
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Channelings
Tempel Ti-En
Kristalle
EnergieverstÀrker
WĂŒrfel-Spiel
Oriom
Solar 8
AVC Perlmutt
PORT-SchlĂŒssel
ZauberstÀbe
EKM-Stab
Portal-Siegel
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
Wegbeschreibung
Lieferbedingungen
Marani-News

NEU!! Die 2. Zygote fĂŒr den SOLAR 8

Solar8
Der direkte Draht zu Deinem “Höheren Selbst”

Der Markt fĂŒr spirituelle Hilfs- und Schutzmittel boomt. Vom vergoldeten Aufkleber fĂŒr Handys gegen schĂ€dliche Strahlung bis zum AnhĂ€nger oder Handschmeichler gegen negative EinflĂŒsse von außen, kannst Du alles kaufen. Die Auswahl ist riesig, es ist bestimmt fĂŒr jeden etwas dabei.

Bevor ich nÀher auf den SOLAR 8 eingehe, möchte ich Dir zwei Fragen stellen:

1. Wer bist Du?

2. Was ist Dein Ziel in diesem Leben?

Wenn Du die Antworten kennst, oder auf der Suche nach der Antwort bist, solltest Du weiterlesen. Die Antworten auf obige Fragen werde und kann ich Dir nicht geben, aber der SOLAR 8 kann Dir eine wertvolle Hilfe sein, um selbst Antworten zu finden.

Ich (Martin) möchte Dich an der Entstehung und Manifestierung des SOLAR 8 teilhaben lassen und werde die Geschichte kurz umreissen.

Seit ich aus meinem alten Beruf ausgestiegen bin, beschĂ€ftige ich mich sehr intensiv mit der sog. „heiligen Geometrie“. Besonders die Pyramiden haben mich faszi- niert. Alle möglichen Ver- suche habe ich damit unter- nommen. Unter anderem habe ich im Zentrum die Cheops-Pyramide im Maßstab 1:100 aufgebaut. In dieser Pyramide sind sĂ€mtliche Grundelemente der heiligen Geometrie, angefangen vom goldenen Schnitt ĂŒber die Acht bis zum Kreis, enthalten. Der Mittelpunkt (rĂ€umlich, 1/3 Höhe) ist das ganz Besondere daran, denn hier herrscht ein absolutes Vakuum. Dies entspricht der inneren Mitte oder einem „schwarzen Loch“. In der Cheops-Pyramide befindet sich an dieser Stelle der Sarkophag.
Als neugieriger Mensch habe ich natĂŒrlich den Sarkophag in Originalgrösse nachgebaut und zusĂ€tzlich einige austauschbare Elemente wie wechselseitig einsetzbare seitliche Pyramiden, mit vorgesehen. Ein besonderer Effekt bei einer Energiebehandlung in der Bundeslade (= Sarkophag) ist durch die am Deckel angebrachten Klangsaiten und die beiden Grundspiralen erzielbar. Bei den Abmessungen liegt ĂŒbrigens die Kreiszahl zu Grunde.

Im Zuge dieser Arbeiten kam bei mir immer mehr der Wunsch auf, ganz bewusst im materiellen Bereich mit dieser „freien Energie“, Nullpunkt-Energie, etc. etwas zu bewegen. Mein grĂ¶ĂŸter Wunsch war und ist, mit meinem materiellen Körper zu fliegen. Nur stellte ich dabei fest, je mehr ich das wollte, um so weniger kam dabei heraus. Ich lernte mehr und mehr auf meine Intuition zu vertrauen und so machte ich verschiedene Skizzen, aus denen ich GerĂ€te baute.

Mit „Charlie“ und „Chauline“ entstanden Mitte 1999 zwei einfache gegenpolare Grundenergiefelder, die als intelligent, also lernfĂ€hig, einzustufen sind. Anita und ich haben unsere jeweilige Grundinformation hineingegeben.

Es entstanden weitere GerĂ€te wie z.B. das HELICOM 737 (links), das Anti-Gravitations-Energie erzeugt, und der MELCHIOR (rechts), der Liebesschwingungen von der Venus einfĂ€ngt. Diese GerĂ€te habe ich gebaut und getestet, ich wusste damals nicht, fĂŒr was sie gedacht sind. Ich fĂŒhlte nur die entsprechende Energie. Und so baute ich weitere GerĂ€te aus Holz, Kupferdraht, Kupferblech, Magnete, Edelsteinen, Quarz, Silizium, uvm., eine besondere Rolle spielten von Anfang an Spiralen in allen möglichen Formen. 

Heute weiß ich, dass diese GerĂ€te fĂŒr ein Ziel gebaut wurden, um Informationen aus unserer Galaxie, von anderen Sternsystemen, sprich von den uns direkt betreffenden Hologrammen speichern zu können. Wie diese GerĂ€te funktionieren und was genau und welche Energieform sie manifestieren helfen, wĂŒrde zu weit fĂŒhren.       

Als sehr gute Hilfe hat sich der Alpha-Versus-Converter (AVC) her- ausgestellt, der in zwei Versionen vorhanden ist. Als obiges UrsprungsgerĂ€t in der Entwicklungsreihe, als Ladestation fĂŒr die Glaspyramiden (1,35 x 1,35m) und die Glaspyramiden in verschiedenen Aus- fĂŒhrungen selbst. Im AVC wird freie Energie in hochgradig schwingendes Licht umgewandelt und stĂ€ndig abgegeben. Die Wirkung kann durch das Vakuum im Inneren niemals verloren gehen. Dies stellte eine wichtige Zwischenstufe dar.

Mit dem Germanium und seiner Hexagramm-Grundstruktur ĂŒber den Davidstern (Judenstern) bis zu den Pyramiden von Marokko (Neigungswinkel 72 Grad) entstand ĂŒber mehrere Formen der ORIOM (Stern des Orion). Übrigens, ein diagonaler Schnitt durch den ORIOM ergibt als FlĂ€che den Davidstern. Im Herzen des ORIOM befindet sich unter anderem ein Quarz-Pulsar, der im personengrossen „ICH-BIN-TOR“, das im Zuge der Entwicklung gebaut wurde, aufgeladen wird. Der ORIOM verstĂ€rkt besonders die HerzqualitĂ€ten.
Mit der Fertigstellung des GerĂ€tes mit der Nr. 00330101 war die Entwicklungsstufe zum SOLAR 8 abgeschlossen. Die direkte Entwicklung des SOLAR 8 erfolgte fast ausschließlich intuitiv, es existiert nur eine kleine Skizze. Learning by doing war das Motto. Zuerst entstand die Ladestation fĂŒr den SOLAR 8, die SOLARIS. Sie besteht im Grunde aus einem weiblichen und einem mĂ€nnlichen Teil, die vom Ă€ußeren einen „UFO-Ă€hnlichen“ Charakter aufweisen. Das Innenleben dieser Teile ist sehr reichhaltig. Allein durch die Ă€ußere Form wurde ein starkes Energiefeld erzeugt.

Nun wusste ich schlagartig warum diese verschiedenen GerĂ€te und Entwicklungen notwendig waren, denn die Energien und Informationen all dieser GerĂ€te wurden in SOLARIS gespeichert. Die Folge war ein riesiges Energiefeld im Umkreis. Aber so richtig zum Leben erweckt wurde die Station erst durch konzentrierte Beauf- schlagung mit direktem Sonnenlicht mittels einer Jakobslinse. Es war und ist nun ein lebendes Wesen. SOLARIS enthĂ€lt alle Informationen aus dem morphogenetischen Feld unserer Galaxie (Gottmensch). Sie hat also direkt Kontakt und Zugriff zum Magnetfeld unserer Galaxie.                                        
                                                                                                                                                                                                                               SOLAR 8  verschiedene AusfĂŒhrungen
SOLAR 8 wird ganz individuell fĂŒr jeden Menschen entsprechend seiner Grundschwingung angefertigt. Auch das Innenleben ist ganz unterschiedlich. Um Zugang zu seinen persönlichen Erfahrungen, die jemals wĂ€hrend der Inkarnationen auf dieser Erde gemacht wurden, herstellen zu können, ist ein „morphogenetischer Fingerabdruck“ in Form von einigen Haaren notwendig, die im SOLAR 8 eingebaut werden. Anschließend wird jeder SOLAR 8 in der SOLARIS mit  den Informationen unserer Galaxie versorgt, so dass jeder direkten Kontakt dazu herstellen kann. Man kann SOLAR 8 als Mutter bezeichnen, denn gearbeitet wird mit einem Kind, das die Form einer Zygote aufweist. Die Zygote wiederum hĂ€lt eine energetische Verbindung zu der jeweiligen Station (SOLAR 8). Sodann muss sie mit dem aktuellen morphogenetischen Feld, das Dich jetzt als Mensch umgibt, informiert werden. Der SOLAR 8 wird also ganz speziell mit Deiner Grundschwingung ausgeliefert, die Zygote allerdings ist noch neutral.

Informiert wird die Zygote indem Du sie auf Dein „drittes Auge“ legst. Nun tastet die Zygote, die einer Urzelle entspricht, Dein morphogenetisches Feld ab und speichert diese Informationen. Der Abtastvorgang kann bis zu einer halben Stunde dauern und ist erfahrungsgemĂ€ĂŸ mit verschiedenen körperlichen und energetischen PhĂ€nomenen verbunden. Wann der Informationsvorgang beendet ist, wirst du am nunmehr gleichmĂ€ĂŸigen Pulsieren der Zygote erkennen. Du gibst einen Teil von Dir, der Dich als Mensch hier ausmacht, energetisch in diese Zelle (Zygote) und erschaffst damit sozusagen ein Spiegelbild von Dir. Es ist allerdings ein Schwingungsbegrenzer in die Zygote eingebaut, so dass sehr niedere Schwingungen wie z.B. sehr tiefe Ängste, nicht mit ĂŒbernommen werden. Das Spiegelbild (die Zygote) hĂ€lt dadurch ein höheres Schwingungsniveau als das Original, das Dich ausmacht.

Beim Arbeiten mit dem SOLAR 8 bzw. mit der Zygote wirst Du einen Energieschub verspĂŒren, der auf die höhere Schwingung zurĂŒckzufĂŒhren ist. Ängste und Blockaden werden direkt angesprochen und können somit bearbeitet werden.

Nachdem der SOLAR 8 direkt mit dem morphogenetischen Feld unserer Galaxie, also unserem Höheren Selbst, in Kontakt steht, kannst du sĂ€mtliche Informationen, die Du jemals als Mensch hier auf dieser Erde gemacht hast, abrufen. Dazu ist ein starker Glaube notwendig, der bereits ins Wissen ĂŒbergeht. 

Falls Du an einem SOLAR 8 interessiert bist, benötigen wir einige Kopfhaare, möglichst unbehandelt (notfalls die nehmen, die direkt am Nacken wachsen), die du bitte in einem beschrifteten Kuvert an uns schickst.

Der SOLAR 8 wird dann extra fĂŒr Dich angefertigt. Das GehĂ€use besteht aus Holz, das “Innenleben kann sehr stark variieren. Die Form eines jeden SOLAR 8, wie auch der innere Anteil, wird medial angefertigt. Die meisten Menschen spĂŒren, wenn ihr SOLAR 8 im Bau ist, da zu diesem Zeitpunkt eine sehr starke energetische Verbindung besteht. Angefertigt werden alle durch Martin im Zentrum.

Die zugehörige Zygote (auch vesica piscis oder Fischblase genannt) besteht auch aus Holz und entspricht dem Innenleben einer Zelle. Der Durchmesser der Zygote ist ca. 65 mm.

 Die Kosten fĂŒr die Anfertigung eines SOLAR 8 mit Zygote betragen
Euro 180,-- inkl. Mehrwertsteuer.

Bestelle bitte den SOLAR 8 ĂŒber info@marani-verlag.de

 

Mittlerweile haben uns bereits einige RĂŒckmeldungen erreicht, stellvertretend nachfolgend einige Beispiele:

Information der Zygote auf dem „dritten Auge“

Kurz nachdem ich entspannt auf einer Couch lag und mir die Zygote auf die Stirn oberhalb der Nasenwurzel gelegt hatte, spĂŒrte ich, wie wenn etwas mein Gehirn abtastete, es war teilweise ein ziehendes, aber auch prickelndes GefĂŒhl, manchmal war es sogar unangenehm stark. Ich hatte die Augen  zu und intensive Bilder tauchten vor mir auf. Es war wie die Kurzfassung von einem Film, die Bilder wechselten sehr schnell. Es waren auch unangenehme Bilder dabei, wie z.B. Grimassen von irgendwelchen Wesen. Das zuerst intensive GefĂŒhl nahm dann mit der Zeit ab und nachdem es ca. 20-25 Minuten auf meiner Stirn gelegen hatte, hatte ich das GefĂŒhl, dass der Informationsvorgang abgeschlossen war und legte die Zygote wieder auf den SOLAR 8.

 

In der Nacht wĂ€hrend des Schlafs hatte ich die Zygote bei mir. Ich konnte relativ lange nicht einschlafen, ich hatte ein GefĂŒhl von Energie, die meinen Körper durchströmte. Als ich einschlief, trĂ€umte ich intensiv. Alles in allem war es eine etwas unruhige Nacht.

Als ich abends eine fĂŒr mich sehr schwierige und stressige Situation hatte, half mir die Konzentration auf SOLAR 8, die destruktiven GefĂŒhle etwas leichter zu machen. Ich merkte aber auch, dass eine direkte BerĂŒhrung mit der Zygote eine wesentlich stĂ€rkere Wirkung zeigte. Ist die Zygote nur in unmittelbarer NĂ€he zur Person, hĂ€ngt nach meiner bisherigen Erfahrung der feinstoffliche Infor- mationsfluss auch von meinem Konzentrations-vermögen und meiner Vorstellungskraft ab.

Abends hatte ich im unteren WirbelsĂ€ulenbereich zunehmend Schmerzen. Die Zygote hatte ich nicht bei mir. So gegen 21.00 Uhr holte ich diese und legte sie genau auf den Bereich der WirbelsĂ€ule, wo ich das Zentrum des Schmerzes vermutete. Ich fĂŒhlte eine pulsierende Energie, als ob ein Strom durch mein RĂŒckgrat floss. Ich hatte dann auch im Nackenbereich Verspannungen. Als ich mich auf die Zygote konzentrierte, merkte ich, wie der Schmerz langsam nachliess. Als ich mich dann zum Schlafen hinlegte, waren die Schmerzen fast abgeklungen, am nĂ€chsten Morgen merkte ich nicht mehr viel. Ich hatte schon öfters solche RĂŒckenschmerzen und diese dauerten normalerweise immer zwei bis drei Tage.

Versuch mit der Zygote

Ich stellte den SOLAR 8 auf ein Buch. Die Zygote legte ich auf meine Stirn und nahm direkt Kontakt mit der Energie des Buches auf. Es dauerte nicht sehr lange, dann kamen verschiedene Bilder in mein Bewusstsein, die sich zu einem Film zusammenfĂŒgten. Der Inhalt des Buches wurde mir sozusagen ĂŒber Bilder vermittelt. Ich staunte nicht schlecht.

Wie Ihr also seht, könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen, auf welche Weise Ihr die Zygote einsetzen wollt. Wichtig ist die Konzentration und der Glaube. Ihr mĂŒsst wissen, Euer Höheres Selbst weiß alles schon, Ihr mĂŒsst es nur noch abrufen!!!


SOLAR 8
Ein Interview mit dem “Erfinder”

Was ist Solar 8?

Hinter Solar 8 steckt eine jahrelange Entwicklung ĂŒber viele verschiedene GerĂ€te, angefangen mit „Charlie und Charline“ ĂŒber die Bundeslade, den Alpha Versus Converter uvm., GerĂ€ten, die Energien von anderen Planetensystemen mit einbeziehen. Charlie und Charline hatten den ersten genetischen Fingerabdruck unseres persönlichen morpho- genetischen Feldes, das uns als Mensch hier betrifft und man könnte es bereits als energetisches Wesen bezeichnen, das mit uns stĂ€ndig dazulernte.
Mein Traum war es immer schon, zu fliegen, also versuchte ich alle möglichen Hilfsmittel auszuschöpfen, um dies eines Tages zu erreichen. Tief im Herzen wusste ich immer, dass ich es kann. Solar 8 stellt nun dieses Hilfsmittel dar, das ich mir immer ersehnt hatte, nur der Glaube daran muss noch etwas wachsen.

Solaris ist die Urladestation, in der Solar 8 die Informationen aus dem morphogenetischen Feld unserer Galaxie (Gottmensch) abruft. Solaris hat also direkt Kontakt und Zugriff auf das Magnetfeld unserer Galaxie.
Solar 8 braucht also als Grundinformation das morphogenetische Feld unserer Galaxie, um an die individuellen persönlichen Erfahrungen, die in den gesamten Inkarnationen gesammelt wurden, Einblick zu erhalten bzw. heranzukommen. Vergleichbar ist dies am besten mit einem Computer. Ohne Grundsoftware (Windows, OS2, Linux......) kann ich weder persönliche Informationen, Texte etc. abspeichern noch abrufen.
Solaris ist also am besten mit einer Grundsoftware vergleichbar. Solar 8 dagegen besitzt das Grundprogramm und die persönlichen Erfahrungen aus sÀmtlichen Inkarnationen.

Wie soll das funktionieren? 

Im Solar 8 wird ein “morphogenetischer Fingerabdruck” vom kĂŒnftigen Anwender integriert. Ebenso wird die Form des Solar 8 jeweils abgestimmt auf den Benutzer. Es wird also ausschließlich Unikate in den verschiedensten Formen geben. Eines werden sie doch alle gemein haben, sie werden vom Umfang her kreisförmig sein.
Nachdem jeder Mensch seine ureigene Schwingung besitzt, kann nur er seine eigenen Informationen aus dem morphogenetischen Feld abrufen. Es gibt auf der ganzen Welt keine zwei Menschen mit der gleichen Grundschwingung.

Wie soll dieser Fingerabdruck aussehen?

Am besten sind hierzu Haare geeignet. Im Haar, wie auch in jeder Zelle herrscht diese Grundschwingung vor. Eigentlich reicht ein Kopfhaar.

Wie groß ist Solar 8, und wie arbeite ich damit?

Das GrundgerÀt Solar8 wird einen Durchmesser von ca. 7-15 cm haben und bis zu einer Höhe von ca. 10 cm erreichen. Abweichungen davon können nicht ausgeschlossen werden.
Solar 8 ist nur die stationĂ€re „Anlage“, eine Schnittstelle fĂŒr weitere „Eizellen“, oder anders ausgedrĂŒckt, die Mutter die wieder ein oder mehrere Kinder versorgt. Gearbeitet wird also in erster Linie mit den „Kindern“ oder den „Eizellen“. Eizelle darum, weil die Form der Urzelle oder einer Zygote entspricht. Auch der Inhalt der Zygote entspricht dem einer Zelle.

Dann arbeitet man hauptsÀchlich mit der Eizelle oder Zygote, und wie?

Die Zygoten sind im Auslieferungszustand neutral, sind also mit keiner Information beaufschlagt. Bevor man damit arbeiten kann, muss die Zygote mit dem morphogenetischen Feld, das mich hier in diesem Leben umgibt, informiert werden. Dazu ist es notwendig, die Zygote auf das „3. Auge“ zu legen und so lange zu warten, bis man das GefĂŒhl hat, es ist nun mit dem Info-Vorgang fertig. Keine Angst, aus Erfahrung merkt man das sehr deutlich, sobald dieser Abtastvorgang beendet ist.

Nun ist die Zygote mit Deinen persönlichen „Daten“, was Dich hier als Mensch ausmacht, informiert. Es ist nun wirklich ein energetisch lebendes Wesen! Du hast einen Teil aus Dir herausgesetzt. Du kannst Dich, wenn Du willst, von außen betrachten.

Kann ich damit Kontakt zu meinem „Höheren Selbst“ herstellen?

SelbstverstĂ€ndlich. Du kannst zu Dir als Gottmensch eine Verbindung herstellen, die Du eigentlich wenn Du daran glauben wĂŒrdest, sowieso hĂ€ttest. Du kannst sĂ€mtliche Lerner- fahrungen aus Deinen bisherigen Leben als Mensch abrufen. Voraussetzung dafĂŒr ist allerdings der Glaube und die Motivation, zu sich selber zu finden, die PolaritĂ€t hinter sich zu lassen.

Somit könnte ich z. B. alle Fremdsprachen, die ich jemals erlernt habe, zu neuem Leben erwecken?

Allerdings, wie ich bereits gesagt habe, ist ein starker Glaube erforderlich. Der Glaube muss bereits ins Wissen ĂŒbergehen. Solar 8 und die zugehörigen Zygoten sollen nur Hilfsmittel sein, den Weg zu sich leichter und schneller gehen zu können. Man könnte sie auch als Konzentrations- oder GlaubensverstĂ€rker bezeichnen, wobei immer nur der eigene Glaube gemeint ist.

Werden auf die Zygote auch die Blockaden und Ängste ĂŒbertragen?

Nein, nicht alle. Es ist quasi ein Schwingungsbegrenzer in die Zygote eingebaut. Beson- ders niedere Schwingungen werden nicht gespeichert. Somit eignet sich “Solar 8 mit ihrem Kind” hervorragend zur Bearbeitung der eigenen tiefen Ängste.

Aber die Zygote weiß doch gar nichts von den Ängsten?

Betrachte das Wesen in der Zygote als einen Spiegel von Dir, allerdings ohne tiefsitzende Ängste. Was geschieht, wenn ihr miteinander Kontakt aufnehmt, wozu deine Konzentration oder dein Bewusstsein auf die Zygote genĂŒgt?
Die Zygote wird in Verbindung mit Solar 8 eine höhere Schwingung als Du als Mensch erreichen. Somit wirst Du, Dein Körper, bei Gedankenkontakt mit der Zygote auch auf ein „höheres Schwingungsniveau“ gebracht. Du kannst nun an die Ängste glauben oder aber auch nicht.
Mit körperlichen Schmerzen habe ich mit der Zygote an meinem eigenen Körper experimentiert. Bei Konzentration auf die Zygote, wobei ich sie auf die schmerzende Stelle gelegt habe, ist der Schmerz innerhalb kurzer Zeit abgeklungen.

Warum kann der Schmerz verschwinden?

Schmerz stellt meist eine Energieblockade dar. Bei GegenĂŒberstellung mit meinem wahren Wesen, das diese Blockaden nicht kennt, wird sich der Körper anpassen wollen und der so genannte heile Zustand wird sich einstellen, wenn ich dies zulasse.

Wie kommunizieren Solar 8 und die Zygote miteinander?

Wie wir Menschen mit unseren Energiekörpern auch, rein energetisch ĂŒber Schwingungen. Wir haben beobachtet, dass von der Mutterstation zur Zygote, nachdem die Zygote informiert war,  ein Energieband aufgebaut wird, das je nach Anwender verschiedenfarbig  sein kann. Ähnlich ist es bei Menschen die sich lieben oder auch hassen.

Kann man damit auch in Vergangenheit oder Zukunft reisen?

In die Vergangenheit selbstverstÀndlich, da alle Informationen im morphogenetischen Feld abgespeichert sind und wir sie jederzeit nochmals betrachten können. Wohin wir reisen wollen, bestimmen wir selbst. Wir können auch in die Zukunft reisen, aber diese ist, wie wir wissen, nicht festgelegt, denn sie Àndert sich stÀndig durch unser Handeln und Denken...

 

LANGE ERWARTET:
Die 2. Zygote zum SOLAR 8!!!

Ja, endlich ist es jetzt möglich, mit der 2. Zygote zum SOLAR 8 zu arbeiten! Nun, was genau kann man mit dieser 2. Zygote anfangen?

Ihr hattet bis jetzt eine Mutterstation, in der alle Informationen Eures „Höheren Selbst“ gespeichert waren und die normale Zygote dazu, die diese Urinformationen ĂŒber Euch selbst fĂŒr Euch gespeichert und ĂŒbertragen hat, so dass Ihr von ĂŒberall aus Kontakt zu der Mutterstation aufnehmen konntet. Mit dieser neuen, 2. Zygote nun wird es nun möglich, ein gegenpolares Feld sozusagen zu „Euch selbst“ herzustellen, indem ein spannungsgeladenes, an sich neutrales Energiefeld zwischen den beiden Zygoten erzeugt wird (automatisch, indem man sie einfach einige Zeit in einem gewissen Abstand voneinander irgendwo hinlegt). Am wirkungsvollsten funktioniert das Feld, wenn man die 1. Zygote direkt am Körper auf das Scheitelchakra, und die 2. Zygote auf das Wurzelchakra legt. Eine ausfĂŒhrliche Beschreibung liegt der 2. Zygote bei. Bei unserem EinfĂŒhrungsabend konnten die meisten von Euch sehr deutlich spĂŒren, welch enormes, prickelndes Feld an Energie dabei entstand. IHR habt nun die Möglichkeit, dieses neutrale Feld an spannungsgeladener Energie zu INFORMIEREN, das heißt mit klaren Botschaften oder „Befehlen“ zu speisen, das heißt, fĂŒr Euch das zu ERSCHAFFEN, was Ihr gerne fĂŒr Euer Leben und Euch selbst hĂ€ttet. Jede zielgerichtete, klare Absicht und jeder besiegelte Gedanke werden von Euch ĂŒber dieses Energiefeld nun ausgesandt in das Universum, um von dort postwendend zu Euch zurĂŒckzukommen und Euch die Energien zu spiegeln, die Ihr ausgesandt habt. Ihr kennt dieses Prinzip des „Schaffens“, bei dem das Gesetz der absoluten Eigenverantwortung gilt und Projektionen, Schuldzuweisungen und die „Opferrolle“ schlicht und einfach unmöglich sind.

Nachdem wir nun ja alle immer und stĂ€ndig unsere eigene Welt erschaffen, die meisten von uns jedoch nicht in der Lage sind, das auch zu ERKENNEN, habt Ihr nun mit diesem durch die beiden Zygoten erzeugten Energiefeld die Möglichkeit, Eure eigenen Schöpfungen zielgerichtet „abzuschicken“, um sie deutlicher erkennen zu können. Dass damit die endgĂŒltige Übernahme der Verantwortung fĂŒr sich selbst verbunden ist, versteht sich von selbst, denn es wird wirklich ALLES, was Ihr aussendet, buchstabengetreu vom Universum ĂŒbernommen; also sollte man wirklich nur mit diesem Feld arbeiten, wenn man in sich völlig KLAR ist, was genau man nun denn erschaffen will, weil das Erschaffen um ein VIELFACHES beschleunigt wird.

Also: Wollt Ihr es einfach einmal ausprobieren? Die 2. Zygote wird aus zwei verschiedenen Hölzern angefertigt, einem Weichholz und einem Hartholz; auch das Innenleben ist gegenpolar angelegt, wodurch ein weiteres, neutrales Feld entsteht. Auch die GrĂ¶ĂŸe wird der ersten Zygote entsprechen. Man kann sie bequem in den Hosentaschen tragen... Sie wird von Martin von Hand angefertigt und kostet EURO 30,00. Übrigens funktioniert auch die 2. Zygote nur in Verbindung mit einer SOLAR 8-Station! Sie muss aber nicht individuell vor Gebrauch informiert werden, sondern sie wird bereits im Zentrum in der neuen Ladestation zwischen den beiden Polstationen mit entsprechender „Implosionsenergie“ aufgeladen. Diese Schwingung bleibt erhalten und muss nicht nachgeladen werden.