Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Marani-Verlag
Zentrum
Programm
Wir über uns
Bücher, CD
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Channelings
Anforderungsschein
Raus aus den Startlöchern
Paris
Merlin
Macht das Licht an
Nach innen schauen
Tempel der Verjüngung
Gebet-gebet
11:11:11
TACHELES...
Shift 260610
Tod-Auferstehung
Dein Geschenk
Gespräche mit Gott
Der göttliche Plan nach 2012
Es ist vollbracht
LOSLASSEN
Das Auge Gottes
Das Geheimnis
Nach dem Quantensprung
Krempelt die Ärmel hoch
Der innere Polsprung
Atmen Sauerstoff Urin
Die Angst zu versinken
MATRIX des Göttlichen
In die Leere eintauchen
Nichts als reine Liebe
Delfinbewusstsein
UR-Wasser
Du bist Liebe!
Achterbahn-Gefühle
Was ist Realität
Die neue Energie
Kristallhüter
Sirianische H.
König sein im eigenen Reich
Über Süchte
Das Darmhirn
Tempel Ti-En
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
Wegbeschreibung
Lieferbedingungen
Marani-News

Wir bieten die Channelings normalerweise als ABO an. In unregelmäßigen Abständen stellen wir immer wieder mal einige auch ins Internet, zugänglich für ALLE.
Wir möchten uns auch an dieser Stelle bei allen Menschen bedanken, die uns über die Jahre unterstützt haben, sei es durch das Beziehen des Channeling-ABO´s oder auch anderweitig, ein
HERZLICHES DANKESCHÖN!
Wenn Du Dich auch von der Energie angesprochen fühlst, so würden wir uns freuen,
Dich als Abonnent oder auch persönlich begrüßen zu können. “Wir alle rücken jetzt wieder enger zusammen...”
 

TACHELES…

Guten Tag in diesen wahrhaft aufwühlenden Zeiten! WIR SIND DRIN!!! Nicht bei AOL, aber wir, die wir uns „Eure Freunde“ nennen, der Rat der 12 bis 13, miteinander ungefähr 25, das spielt nicht die große Rolle, aber manchen von Euch ist es ungeheim wichtig, nun gut, wir möchten heute die große Überschrift „Tacheles…“, jawohl! Es hat gerade einige Zeit gedauert, bis wir hier in die „heiligen Katakomben“ hereingekommen sind, weil es herrscht allgemein heftigste Bewegung und es sind wirklich sehr polare Zeiten, auch äußerlich, entweder Ihr habt 40 Grad Hitze und eine Luft, die nicht mehr zu atmen ist oder aber 16 Grad, Nebel und die Pilze fangen an zu wachsen, es gibt kaum mehr Zwischentöne und es beutelt Euch gewaltig, nicht wahr? Und mit einer der Gründe dafür, was wir so in den letzten Tagen beobachtet haben, warum es Euch so beutelt, ist der, den wir heute ansprechen wollen: Wir sehen einfach die beliebten Fallstricke, worin Ihr Euch immer wieder gerne verfangt und länger darin hängen bleibt, und dann pflegt Ihr wieder einmal zu sagen „Oh! Da hat jemand eine Falle aufgestellt, in die ICH hineingetappt bin!!!“, also das alte Spiel wieder von vorne und deshalb wollen wir heute grundlegend die ganze „spirituelle Szene“ auf den Tisch bringen, Eure ganzen Einstellungen und Annahmen zum Begriff „Spiritualität“ etwas durchleuchten, weil das dringend notwendig ist!

Nachher werden wir eine Frage beantworten, die Du uns schon lange stellen wolltest, die Dir aber einfach nicht mehr eingefallen ist, weil die ist sehr wichtig und wir wollten auf dieses Thema aufbauen, zunächst aber wollen wir DIR eine Frage stellen, nämlich: Wie ist für Dich ein Mensch, der „heilig“ genannt wird? Was also beinhaltet der Begriff „heilig“ für Dich?

Ja, das Wort „Heil“ würde ich da in den Vordergrund stellen, also ein Mensch, der in sich ruht, der ausgeglichen ist, der nichts bewertet, der alles so sein lassen kann, wie es ist.

Bewundernswert? Würdest Du gern heilig sein können?

Ja ich weiß nicht, ob ich ein heiliger Mensch sein will?

Und ein Mensch, der ausgeglichen ist, nicht wertet, nicht urteilt und alles so sein lässt, wie es ist, der ist heilig? Andere Menschen würden sagen, jemand ist heilig, wenn er sein letztes Hemd für Andere gibt, der die Armen beschenkt, die Hungrigen füttert, die Kranken pflegt, die Verzweifelten tröstet, der also SELBSTLOS ist. Ist das heilig? Könnte man DAS als heilig bezeichnen?

Also ich würde es nicht als heilig bezeichnen, aber gut…

Warum nicht?

Weil dieser Mensch quasi wieder polarisiert!

Genau! Er polarisiert, er sagt, dass DAS gut ist und JENES böse oder schlecht. Aber warum bezeichnet Ihr dann jemanden wie Mutter Theresa als heilig?

Das ist doch von der Kirche her so gewollt und wird auch so propagiert! Sicher ist es schön, wenn man anderen Menschen helfen kann…

…und für sich selbst nichts beansprucht? Möglicherweise, das weiß man nicht genau, weil man sie ja nicht persönlich kennt. Aber gibt es nicht auch Menschen, die alles hergeben, was sie besitzen, auf einer Strohmatte schlafen, obwohl sie ein schönes Bett haben, drei Tage altes Brot essen, auch wenn sie frisches geschenkt bekommen, Ihr Vermögen der Kirche vermachen, obwohl sie das Leben eigentlich genießen könnten mit allem, was es bietet, und die das aus einem ganz bestimmten GRUND tun, nämlich um sich „den lieben Gott gnädig zu stimmen“ damit? Würdest Du die dann auch als heilig bezeichnen?

Hi, hi, bitte keine Anspielungen auf jemanden, den ich gut kenne! Das muss ich mir noch schwer überlegen!

Von außen betrachtet ist so jemand großherzig, selbstlos…

…aber WEM gegenüber!?

Du merkst also, bei dem Begriff „heilig“ gilt es Vorsicht walten zu lassen, es gibt da gewaltige Nuancen!!! Zurück zum Begriff „heilig“: Der heilige Geist, der heilige Josef, die heilige Maria usw., was genau bedeutet denn hier jeweils der Begriff „heilig“? Was soll der darstellen?

Ach so! Aus der Einheit?

Ja!

Anders: Was bedeutet der Begriff „scheinheilig“?

So tun als ob und es nicht wirklich sein.

Ja, manchmal leicht durchschaubar, also etwas, was nicht echt ist. Gut. Was ist ein spiritueller Mensch? Wie könnte man den definieren?

Nun ja…

„Schein-t“ der auch „-heilig“ zu sein?

Nun ja, manche – na ja, wir gehen jetzt von den Menschen aus, die es wirklich ehrlich und offen meinen, die den Geist wirklich auch leben wollen, diesen Spirit!

Was IST spiritueller Geist, Spirit? Wie lebt man den? Wie ist man da?

Ich denke, dass man mit sich selber aufrichtig und möglichst im Augenblick ist und was man so empfindet, lebt, das ist gelebte Spiritualität.

Direkt, offen, ehrlich, kompromisslos?

Ja?

Ist ein böser Mensch im klassischen Sinne das nicht auch?

Ja, wenn er von seinen Schattenseiten oder wie auch immer man das bezeichnen will, getrieben wird, gelebt wird, dann ist er ja nicht in seiner Mitte und kann das ja nicht bewusst leben, dann ist er, würde ich sagen, kein spiritueller Mensch?

Er ist offen, er ist ehrlich, er ist kompromisslos UND direkt!

Aber er ist nicht in seiner Mitte!

Also ist er doch nicht spirituell? Ist spirituell sein dann ein Mensch, der in seiner Mitte ist?

Der sein Leben bewusst lebt, ja, bewusst leben heißt bei mir in der Mitte sein, ja, oh je, das ist gar nicht so einfach.

Und ein Mensch, der Depressionen hat oder Angstzustände bzw. wütend und verzweifelt ist, ist also nicht spirituell?

Gibt es überhaupt einen nicht spirituellen Menschen, lach? Denn gibt es wohl eh nicht, diese Unterscheidungen glaube ich können wir lassen.

Also ein böser Mensch im landläufigen Sinne könnte niemals spirituell sein?

Also aus der spirituellen Szene raus gesehen würde ich meinen eher nicht, aber ich weiß es nicht und es gibt mir zu denken!

Frage: Wieso bewundert Ihr Wesenheiten wie z.B. Kryon, Adamus, Lord Kuthumi, den Rat der 13, Lady Portia, Erzengel Michael, Jesus, genauso wie Botschaften, die von den Plejadiern kommen oder von Tom Kenyon usw., je nachdem, wie auch immer. Wieso bewundert Ihr diese Entitäten, diese Energien und Geschichten, die durch bestimmte Menschen ermittelt werden, denn Ihr habt diese Wesenheiten ja leibhaftig noch niemals gesehen? Bleiben wir der Einfachheit halber bei unserem Bruder Adamus/St. Germain, den viele von Euch kennen: Wieso bewundert Ihr den? Oder wieso bewundert Ihr Bruder Jesus, der in seinen vielen Geschichten über ihn als sehr direkt beschrieben wird, indem er die Händler aus dem Tempel wirft und kein Zimmermann wird, wie sein Vater, sondern einfach in die Welt hinauszieht und seiner inneren Stimme folgt, und der seinem Richter beim Verhör seine Wahrheit sagt, obwohl ihn das den Kopf kostet, wieso bewundert Ihr den? Gehen wir vom Hier und Jetzt heute aus, Wesenheiten, die also in gewisser Weise Eure Vorbilder sind.

Also wenn wir jetzt von Adamus ausgehen oder von Euch oder wie auch immer, da hat man den Eindruck, dass mehr Durchblick da ist, mehr die Nähe zur Quelle oder wie auch immer man das dann sehen will?

WEIL SIE MACHEN, WAS SIE WOLLEN!!! Sie sind nicht gut, brav, nett, angepasst, sie sind direkt, sie strahlen natürliche Souveränität, Autorität und Freiheit aus, nicht wahr?

Aber sie tun auch nichts Böses in unserem Sinne!!!

Du willst es jetzt wirklich wissen oder? Warum nicht? Weil sie MIT SICH SELBST beschäftigt sind! Sie bleiben bei sich, sie haben es nicht mehr nötig, weder etwas Gutes, noch etwas Böses zu tun, weil sie einfach nur in sich selbst ruhen und von Augenblick zu Augenblick genau das denken, sagen oder tun, was sie in sich fühlen, was ihnen entspricht, was aus ihrer Mitte kommt! Sie verbiegen sich nicht für etwas, sie müssen nicht so tun, als ob, sie müssen nicht spirituell sein, sie achten nicht darauf, ob sie vielleicht die Gefühle anderer Menschen verletzen, ob sie ihre Meinung vielleicht ihren Job kosten könnte und dann könnten sie vielleicht nicht überleben usw., SIE SIND FREI UND SOUVERÄN!!! Das ist im Grunde alles. Sie durchschauen das Spiel, gehen keine Kompromisse mehr ein und folgen ihrer eigenen Souveränität, und wenn das bedeutet, lauwarmes Cola mitten auf die Bühne zu spucken! Genau das bewundert Ihr so, das beeindruckt Euch so! Und genau darum wirft es viele von Euch derzeit so herum: Weil Ihr GENAU DAS wollt! Weil es in jeder Faser Eurer neuen, kristallinen Zellen steckt, Ihr spürt es, dass es jetzt darum geht, authentisch zu sein, echt zu sein, dazu gehört aber auch, die Ängste und Zweifel kommen zu lassen, wie sie wollen, und nicht mehr abzulehnen, Eure Kleinheit und Euren Mangel zu durchschauen und zu LIEBEN, all das „ungeliebte Zeugs“ als EURES zu erkennen, Euch dafür zu danken, weil es Euch ermöglicht hat, das „Versteckspiel vor Euch selbst“ zu spielen und es endlich mitzunehmen, in eine völlig neue Seinsweise hinein! Alles das, was Ihr bisher NICHT gelebt habt, nicht leben wolltet, Euch nicht zu leben getraut habt, nennt man das Ausschließen von Anteilen Eurer Selbst, das nicht Anerkennen und Annehmen Teile EURER SELBST! Ihr habt „all das Zeugs“ gehasst, wolltet es die ganze Zeit los werden, Ihr habt versucht, lieb zu sein, gut zu sein, brav zu sein, nett zu sein, gesund zu sein, reich zu sein, spirituell zu sein und jeder hatte in gewisser Weise eine eigene Vorstellung oder Definition davon, was es genau heißt, spirituell zu sein! Genauso wie Ihr Vorstellungen, Erwartungen, Einstellungen oder Definitionen habt von Menschen, die channeln, nicht wahr? Ein Channel ist nicht nur ein menschlicher Mensch, der eine bestimmte Energie vermittelt bzw. kanalisiert, nein, der muss auch noch bestimmte Voraussetzungen erfüllen oder? Der darf nie wütend werden, der darf nicht geldgierig sein, der muss vegetarisch essen und darf nicht rauchen UND er sollte immer ein offenes Herz für seine Mitmenschen haben… Häh!?

Prost Mahlzeit!

Es tut uns leid, aber es ist die Wahrheit! Genau DAS spukt nach wie vor in Euren Köpfen herum! Ihr selbst erwartet von Euch, endlich all das genau so in den Griff zu kriegen, wie Ihr es schon ein Leben lang ersehnt, Eure Idealvorstellung von Euch selbst zu sein, Eure perfektionistische Vorstellung davon, wie Ihr endlich sein müsstet, damit es Euch gut gehen kann: Ihr dürft keine Zweifel und keine Ängste mehr haben, Ihr habt den kompletten Überblick, Ihr seid einfach nur noch „heilig“! Und der Umschwung und der Bewusstseinswandel und die Schwingungserhöhung bewirken dann für Euch, dass Ihr einfach KEIN MENSCH mehr sein müsst?! Denn „menschlich“ sein heißt, nach wie vor im Hologramm mit dem menschlichen Körper innerhalb der beiden Pole „gut“ und „böse“ zu tanzen… Und solange Ihr irgendwelche Teile von Euch ablehnt, nach wie vor, „Ich will nicht grantig sein, ich will nicht deprimiert sein, ich will nicht krank sein, ich will keine Rechnungen mehr bezahlen müssen, ich will nicht weiter zweifeln, ich will die Lösung für alle Probleme haben!“, werden diese Teile Euch bedrängen, stören, überfallen, besetzen und gleichzeitig ruft diese Tatsache im Außen, in Eurem Umfeld, Situationen, Menschen und Umstände hervor, die Euch genau DAS erfahren lassen (weil Ihr es nach wie vor NICHT wollt!!!). Ihr wollt heilig sein, den Überblick haben, spirituell sein, Ihr wollt gut sein, ein offenes Herz haben, einfach alles nur noch lieben… verstehst Du, worauf wir hinaus wollen?

Ich schon, ja!

Ein wirklich freies, souveränes Wesen ist genau das, was es ist, von Moment zu Moment. Es kann alles annehmen, was sich gerade zeigt, in und außerhalb von ihm, das heißt aber nicht, dass es ein Opfer ist und dass es mit allem einverstanden sein muss und dass es das gut finden muss, was gerade da ist, es reicht, es einfach als Teil seiner eigenen Schöpfung zu erkennen und sich selbst dafür wertzuschätzen. Es übernimmt die komplette Verantwortung für alles, was in seinem Leben ist und es weiß, dass „dieses Ding hier“ in Ordnung ist, weil es selbst es erschaffen hat und auch wenn es keinen „Sinn“ darin sehen kann, geht es damit Zähne putzen oder Kaffee trinken, um es näher kennen zu lernen. Ein wirklich freies, souveränes Wesen VERTRAUT sich!!! Diese Unvollkommenheit, dieses nicht fertig zu sein, dieses immer in Bewegung zu sein, diesen steten Wechsel der Dinge zu akzeptieren und damit zu sein, von Moment zu Moment kompromisslos zu tun, zu denken oder zu sagen, was gerade ansteht und das kann in den nächsten fünf Minuten wieder etwas komplett anderes sein. Ein wirklich ungezähmtes, wildes, freies, authentisches Wesen, hat gerade deswegen ein riesengroßes Herz und kann auch Hungrige füttern, Verzweifelte trösten oder eben in irgendeiner Form, wie Ihr das nennt, sozial, heilig und liebevoll sein, denn das schließt sich nicht aus. Im Gegenteil: Wenn Ihr Euer Herz für all Eure ungeliebten Anteile innerhalb Eurer selbst öffnen könnt, dann könnt Ihr sie auch öffnen für alles andere, was ist, aber erst dann. Denn wenn Ihr Euch selbst nicht in Eurer Unvollkommenheit, in Eurer Schwankung und Unvollkommenheit annehmen könnt, dann seid Ihr nach wie vor geneigt, zu urteilen und Ihr könnt Andere, die Euch vielleicht ungeliebte Facetten Eurer selbst spiegeln, ebenfalls nicht annehmen und werdet sie weiter bekämpfen.

Es sind von Euch von Anbeginn aller Zeiten an, ganz mächtige „Mentale“ aufgebaut worden, d.h. starke Bewusstseinsfilter, die Euch zusammen als Masse in eine bestimmte Richtung bringen sollten. Ziel war, das Spiel „Versteck Dich vor Dir selbst“ zu perfektionieren, und indem es dann verschiedene Religionen, Kirchen, Gurus oder diverse Zirkel oder spirituelle Szenen gab, gab es damit immer auch „die Guten“ und „die Bösen“, „die Falschen“ oder „die Richtigen“, Himmel oder Hölle. Es gab schon immer jeweils ganz genaue Definitionen darüber, was es bedeutet, gut zu sein und was böse, Ihr seid aber niemals dorthin gekommen, was Ihr „gut“ nennt, denn Eure menschliche Natur ist Euch ständig in die Quere gekommen. Und der Gegenpol davon, das also, was man immer meiden, bekämpfen oder verteufeln musste, das war dann immer der andere Teil, der möglichst vermieden werden musste, der einen manipulieren, beherrschen, versklaven oder aufsaugen wollte, wo man dann für immer „verloren“ sein würde, wenn man nicht stark und gut genug war. Die Religionen z.B. haben Euch Gesetze gegeben, die sagen: „Gut ist, wenn man… seine Feinde liebt… sein Brot teilt…“, Ihr kennt das alles, und wenn man das NICHT tut, dann ist man schlecht. Und Ihr seid Jahrhunderte und Jahrtausende freiwillig und unbewusst innerhalb dieses Stroms gewandert und habt Euch selbst in einem fort malträtiert, kasteit, bekämpft und seid schier an Euch verzweifelt, weil Ihr immer noch nicht vollkommen wart bzw. es wieder nicht geschafft habt. Es ist UNMÖGLICH, „es zu schaffen“, bevor Ihr nicht die Tatsache erkannt habt, dass BEIDES innerhalb Eurer selbst ist und dass Ihr den Zustand, nachdem Ihr Euch so sehr sehnt, nämlich das Aufwachen aus dem Traum, erst erreichen könnt, wenn BEIDE Teile innerhalb Eurer selbst erkannt und damit aufgelöst werden…

Ihr seid genauso böse, missbrauchend, manipulierend, urteilend oder teuflisch, wie gut, herzlich, weise, bedingungslos liebend oder göttlich, aber das, was Ihr im Außen dann eben tunlichst versucht, NICHT zu sein, wird sich wie durch Zauberhand vor Euch aufbauen, damit Ihr es deutlich sehen könnt (was Euch dann wieder zu neuen Verschwörungstheorien veranlasst, lach! „DIE verseuchen den Himmel! DIE machen die Umwelt kaputt! DIE wollen nur unsere Energie und unser Geld!“…). „Da draußen“ ist kein böser Mensch, der Euch angreifen will, da ist keine Gruppe von Wesenheiten, die Euch schaden wollen, das KANN gar nicht sein! ES GIBT NUR EINEN VON EUCH!!! Welche Schlussfolgerung zieht Ihr daraus?

Wenn Ihr da draußen etwas seht oder bemerkt,

das Euch ärgert, ängstigt oder stört,

 dann fühlt es, nehmt es zur Kenntnis und lasst es einfach stehen,

atmet weiter und tut das, was Euch Freude bereitet!

Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass besonders „gute“ Menschen, die immer und überall lieb und nett sind und sich als wahre Wohltäter für die Umgebung erweisen, auch einen besonders großen Schatten in sich tragen? Und umgekehrt, zwangsläufig. Und dass Menschen, die immer gutmütig sind und um jeden Preis Streit vermeiden wollen, nicht gerne Stellung beziehen, unbedingt geliebt werden wollen und keiner Fliege je was zuleide tun könnten, meistens Partner oder Menschen in ihrem Umfeld haben, die ihnen genau das Gegenteil vorleben und gar nicht nett mit ihnen umgehen? „Gut und böse“ – „Täter und Opfer“ – merkt Ihr etwas? Eigenartig. Wenn jemand z.B. besonders spirituell sein möchte – ja, Du lachst? Kennt Ihr vielleicht solche Menschen? – dann wirkt er auf alle Fälle zuerst einmal eines, nämlich nicht wirklich echt oder? Menschen, zu denen Ihr wirklich tiefes Vertrauen habt, die Euch magnetisch anziehen, bei denen Ihr Euch wohl fühlt, die sind ECHT, die sind EHRLICH, die sagen Euch ganz genau, woran Ihr mit ihnen gerade seid, Punkt. Und genau das ist es, wonach Ihr Euch sehnt: Diese Souveränität! Wie sagt Adamus immer so schön? „Ich bin Adamus von der völlig freien Seinsebene!“. Genau das ist es! Aber solange Ihr von Euch selbst erwartet, perfekt zu sein, zuverlässig zu sein, treu zu sein, brav zu sein, spirituell zu sein, niemals grantig zu sein, nicht depressiv zu sein, nicht krank zu sein, nicht verzweifelt zu sein und perfekte Zähne zu haben, werdet Ihr „scheitern“, denn Ihr schließt damit nach wie vor die Hälfte von Euch aus und genau die Teile, die Ihr NICHT haben wollt, die fangen dann an, in Eurem Hologramm aufzutauchen und Euch zu „ärgern…

Also das Spiel, das Ihr momentan in extremsten Maße auf Eurem Planeten in jeglicher Form beobachtet, spielt sich eigentlich in Euch ab, und das ist der Grund, warum Ihr derzeit solche Turbulenzen innerhalb Eurer selbst habt…

Und nun kommen wir zu Deiner Frage, die Dir eigentlich sehr wichtig war, die Du aber vergessen hattest, nämlich: Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen Magnetismus und Elektrizität?

Genau, das wollte ich fragen!

Bei der Elektrizität entsteht einen linearen Kraftstrom, der zwischen zwei verschiedenen Polen fließt, also eine Strecke überwindet. Der entsteht aber erst, wenn ein Potenzial, bzw. ein Kraftgenerator vorhanden ist, der die Ausgangsenergie dafür erzeugt. Das heißt, Elektrizität funktioniert nur mittels Antrieb. Magnetismus ist etwas völlig Natürliches: Durch eine bestimmte Ausrichtung von chemischen Elementen innerhalb z.B. eines Steins, entsteht eine Anziehungskraft auf genau gegenteilig ausgerichtete Objekte oder Partikel, die dadurch angezogen bzw. abgestoßen werden, je nach dem. Zu kompliziert?

Überhaupt nicht, nein.

Das heißt, um magnetisch zu sein, ist keine Energie bzw. kein Potenzial außerhalb des entsprechenden Objekts notwendig. Elektrizität läuft linear von A nach B oder auch rundherum, auf alle Fälle ist und bleibt sie polar, es ist also etwas, was nur zwischen zwei Polen stattfinden kann und zudem ein Eintrittspotenzial erfordert, damit der Kraftstrom überhaupt erst in Gang kommen kann. Magnetismus ist völlig natürlich. Alleine die Ausrichtung von geometrischen Formen innerhalb von Zellen oder von Objekten genügt, um die entsprechend gegen gestellten Objekte anzuziehen, ohne dafür eine äußere Starterkraftquelle zu benötigen. Und nur die Ausrichtung „Ja“ oder „nein“, also letztendlich die Wahl, entscheidet darüber, was angezogen wird oder nicht. Magnetismus braucht nicht „in Gang“ gebracht zu werden, er ist bereits vorhanden. Anziehung ist ein natürlicher Vorgang ohne fremden Kraftaufwand, es sind universelle Gesetze am Werk. Ihr selbst seid ebenfalls natürliche Magnete, die entweder auf Anziehung oder auf Abstoßung gestellt sein können, es ist obliegt immer Eurer Wahl. Genau das erlebt Ihr seit Anbeginn aller Zeiten über Eure Gedanken, Gefühle und über Eure „Ausrichtung“ bzw. „Einstellung“: Seid Ihr offen, seid Ihr bereit für dieses oder jenes, trefft Ihr bewusst Eure Wahl, richtet Ihr Eure Zellen auf ein bestimmtes Objekt oder bestimmte Umstände aus, so dass diese durch das so genannte „Schlüssel-/Schloss-Prinzip“ von Euch ganz natürlich angezogen werden, Ihr zieht sie direkt aus dem Kosmos in Euer Hologramm, und dazu ist keine äußere Kraftquelle notwendig. Entscheidet Ihr Euch gerade für „nichts“, trefft also keine Wahl, dann übernehmt Ihr automatisch die Wahl oder das Potenzial der Gruppe oder der Gesellschaft, der Ihr angehört, und wundert Euch dann, wieso Ihr ständig Dinge bekommt, die Ihr eigentlich gar nicht wirklich wollt. Und wollt Ihr etwas partout NICHT haben, dann trefft Ihr ebenfalls eine bewusste Wahl, denn der Kosmos kennt das Wort „Nicht“ nicht und Ihr zieht genau das an, womit Ihr Euch die meiste Zeit über beschäftigt (Ängste, Sorgen, Probleme usw.) und „nicht“ haben wollt!

Im Grunde ist dieser einfache Vorgang des Magnetismus nicht nur etwas, was keine Energie braucht, um erst in Gang zu kommen, sondern er erzeugt auch noch extrem viel Energie, aber das ist schon Physik der Neuen Energie! Denn im Anziehungsvorgang an sich, der ohne Kraftaufwand vor sich geht, entsteht ebenfalls Bewegung, ein Fließen, das man als Antrieb nützen könnte, und das könntet Ihr Euch zu jeder Zeit und unter allen Umständen zunutze machen, indem Ihr in die Quantenfelder des ständig von Euch Angezogenen hineingeht und diese bündelt. Wir wissen, es ist noch schwer zu verstehen, aber fühl einfach mal rein. Die Energie der Zukunft ist eine Energie die schon die ganze Zeit über immer vorhanden ist und war, sie ist einfach überall, genauso wie Euer Reichtum, Eure vollkommene körperliche Unversehrtheit und das alles, es MUSS ja schon die ganze Zeit über da sein, denn woher sollte es denn sonst kommen? Lediglich Eure Einstellung, Eure Ausrichtung dazu entscheiden darüber, wie viel Ihr davon in Eurem Hologramm habt. Überleg Dir: Wenn Du sagst, alles, was Du erlebst und Du selbst auch in Deiner begrenzten, menschlichen Persönlichkeit, stecken in einem Hologramm. Ein Hologramm selbst muss doch auch in irgendeiner Form eine energetische Struktur haben oder nicht? Wie genau wird es denn dann zusammengehalten???

Über Magnetfelder, natürlich!

Aha! Also nicht über elektrische Felder unter Stromleitungen, sondern über Magnetfelder. Was macht Gedanken magnetisch? Was macht das Blut magnetisch? Was macht Gefühle anziehend oder abstoßend?

Die Ausrichtung?

Die Ausrichtung oder Deine Wahl. Spirit oder der Geist, und das ist auch das Ursprungswort von „spirituell“. Spirituell bedeutet einfach nur „ICH BIN“! Ich lenke und leite mein Universum oder auch ICH BIN, DER ICH BIN. Ihr habt daraus etwas ganz anderes gemacht, Ihr habt den Begriff „spirituell“ mit tausend Definitionen belegt. Aber im Grunde heißt es nur „über den Polen“ oder „die Pole beinhaltend“. Spirit, das ist auch der „heilige Geist“, das Material, mit dem Ihr schöpft, die Liebe, der Klebstoff, die Energie, die hinter jeglichen, materiell existierenden Partikeln besteht, das neutrale Feld, das ständig darauf wartet, von Euch benutzt bzw. geladen zu werden, der Geist in der Flasche, der herauskommt, wenn Ihr an der Flasche reibt und Euch fragt: „Meister, wie kann ich Euch DIENEN?“!!! Ein Meister ist der, der erlaubt, dass die Energien ihm dienen! Also heißt spirituell sein nichts anderes, als sich seiner selbst vollkommen bewusst zu sein, und DANACH kommt dann die Wertung, als gut, schlecht, groß, klein, krank, arm, reich, dick, dünn, denn das alles sind schon Attribute INNERHALB des Hologramms. Spirituell sein heißt, im Nullpunkt zu stehen, ÜBER dem Hologramm, und IN das Hologramm einzuspeisen, was Ihr erleben wollt…

WELCHE Wahl Ihr trefft, verzeiht uns dieses Wort, ist scheißegal, gleichgültig, es urteilt niemals jemand darüber, es beeinflusst lediglich die Art Eurer Erfahrungen. Aber auch „Drall“. Spiel einfach mal damit, es ist wirklich ein interessantes Wort, Neutralität…

So, jetzt kommen wir aber zum Ende. Zwingt Euch nicht in Rollen, zwingt Euch nicht dazu, Rollen beizubehalten, über die Ihr schon lange hinausgewachsen seid, begegnet Euren tiefsten Ängsten mit Freude, erlaubt Euch die Möglichkeit, als „böse“ oder „unbequem“ betitelt zu werden und überlegt einfach, was Ihr Euch nach wie vor nicht zu sein erlaubt. Was müsst Ihr nach wie vor im Außen verurteilen oder fernhalten, weil es Euch bedrohen könnte in Eurer Selbstdefinition? Schaut es Euch genau an! Spirituell zu sein heißt, frei zu sein, im neutralen Feld, und von dort aus zu spielen, nichts anderes. Lasst Euch nicht mehr länger Eure eigenen ungeliebten Anteile im Weg stehen, lasst sie neutral werden, denn es darf alles sein, wie es ist. Ihr habt den vollkommen freien Willen, d.h. Gott, Ihr bzw. das alles, was ist, habt Euch die Möglichkeit gegeben, Euch selbst in jeglicher nur erdenklichen Art und Weise zu erfahren. Und dieser „Gott“ sitzt nicht in seiner Dunkelkammer „da oben“ und beobachtet Euch seit einigen Jahrtausenden, um eine Strichliste für jegliche Übertretung seiner Gesetze zu führen, die er Euch gar nicht erst gegeben hat oder um Euch zu bestrafen dafür, dass Ihr Gesetze missachtet habt, die Ihr nicht einmal kennen konntet. Nur noch einmal zum Trost für einige geliebte, dies lesende Wesenheiten… Und damit wünschen wir Euch einen absolut freien, souveränen Tag!

 

Hier hast du die Möglichkeit, die Channelings (so ca. 1x wöchentlich) zu bestellen