Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. Schäbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Zentrum
Urwasser
Programm
Wir über uns
Bücher, CD
CD´s
Channelings
Anforderungsschein
Der, dessen Name nicht...
Der Gartenschlauch
2019-das beste Jahr ever
Licht an 21122012
Gespräche mit Gott
Merlin
Die Drachen kehren zurück
LOSLASSEN
Hallen Amen-TiEn
Das Auge Gottes
Freude finden
In die Leere eintauchen
Was ist Realität
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Kristallmensch
Kristallhüter helfen
Sirianische H.
Das Darmhirn
Seelen-Kristall
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Spiel-die Neue Matrix
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Tempel Ti-En
Kristalle
Energieverstärker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
AGB
Marani-News

Macht JETZT
 das Licht an!!!

Guten Tag! Heute geht es um Erleuchtung, "Enlightment", im Zusammenhang der Frage, die gestellt wurde von einer Dame, "Nun ja, wenn wir einen Wächter installiert haben, der uns daran hindert, die anderen Dimensionen oder den Rest von uns selbst wahrzunehmen, dann müsste es doch auch irgendeinen automatisch gewählten Zeitpunkt geben, wann der wieder weg geht, so dass wir dann endlich das alles sehen können, was sie wirklich sind und in unser 'größeres' Bewusstsein hineingehen können!". Der Nachsatz war die elektrische Vibration, die wahrgenommen wird von der Dame in ihrem Körper und auch im Umfeld, aber das hatten wir schon einmal erklärt, dass das i.d.R. durch die physikalische Reibung entsteht, wenn sich die Energiefelder überlagern, die hohen, kosmischen Einstrahlungen, die dann eben auf das Massenbewusstsein auf das Massenfeld treffen und dort Implosionen bzw. Explosionen verursachen, das hat mit dem Nervensystem zu tun und wird sich wieder legen, wie viele andere körperliche und seelische Symptome auch momentan. Gehen wir zum Wächter: Der Ausdruck "Waechter", da gibt es viele Abwandlungen und Ableitungen davon. "Wache halten" heißt zum Beispiel, dass man etwas bewacht, dass man also sehr aufmerksam ist, etwas kontrolliert, etwas beobachtet, so dass man, wenn Gefahr droht, eingreifen kann. Wach sein wiederum bedeutet?

Aufmerksam sein, Bewusst sein!

Ja! DA sein, bewusst sein, so dass einem nichts entgeht, im Gegensatz zu schlafen, wo das Bewusstsein zwar auch da ist, aber eben nicht vom Beobachter wahrgenommen wird die meiste Zeit, von der Persona, sondern ja eben unbewusst irgendwo herumwandert. "Wachen und schlafen". Wenn wir nun euch und eure derzeitige Situation auf diesem Planeten betrachten, dann habt ihr euch sozusagen ganz tief schlafen gelegt, um einen Teil eures Bewusstseins hier auf dem Planeten als menschliche Inkarnation zu verankern. Ihr wollt das Spiel spielen, Erfahrungen machen, in der Dunkelheit herumwandern, mit nur einem winzigen Bruchteil des, eures "Lichts" oder des Bewusstseins, das ihr in Wirklichkeit seid, um eben dem alles was ist die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu erkennen und damit natürlich letztendlich euch, das heißt, ihr habt über viele, viele Stufen euer Bewusstsein so weit heruntertransformiert - oder nehmen wir den Begriff "Licht" - ihr habt das Licht so sehr gedimmt, dass nur ein schwacher, kläglicher Rest eurer selbst übrig geblieben ist, mit dem ihr hier über diesem Lande wandelt, lach! Was ist denn, wenn nicht viel Licht aus euch heraus strahlt, dann habt ihr auch nicht die Möglichkeit, eure Umgebung deutlich und klar wahrzunehmen, nicht wahr? Es gibt viele Dinge, die ihr nicht einordnen könnt in der Dunkelheit, wenn nur ein schwacher Lichtschein aus euch heraus leuchtet. Ihr könnt dann zum Beispiel viele Schatten sehen, die ihr nicht genau definieren könnt, da kann eben dann ein Seil zu einer Schlange werden oder hinter irgendwelchen dunklen Schatten könnten große Gefahren lauern, ihr könnt es nicht genau sehen, weil ihr es so eben nicht "beleuchten" könnt. Ihr könnt Mutmaßungen anstellen und das ist dann die Funktion des Verstandes, der euch alle möglichen Beispiele, die schon einmal geschehen sind, oder Geschichten oder eben Schablonen anbietet, Raster, innerhalb derer ihr dann diese Schatten oder eure Wahrnehmung, die nicht ganz erleuchtet und klar ist, definieren könnt. Ihr habt auch nicht ganz klar den Weg vor euren Augen, die Umgebung vor euren Augen, ihr seht vielleicht immer nur einen halben Meter, und die Tendenz dazu, sich dann mit so genannt anderen blinden Schlafenden oder eben auch nur ganz schwach Leuchtenden zusammenzuschließen, ist groß dann. Warum? Nun, wenn ich selbst nur wenig Licht oder Energie habe oder Wahrnehmung und Angst vor der Welt da draußen im Dunkeln, dann versuche ich, mich mit anderen, schwachen Lichtquellen zusammenzutun (oder gar deren Licht zu stehlen!) in der Hoffnung, nein, nicht dass sie auferstehen, lach, sondern dass ihr zusammen dann ein größeres Licht habt. Und wenn ich es gewohnt bin, mich in einer Gruppe von schwach Leuchteten aufzuhalten, wo eben dann die Gruppe ein wenig mehr Licht gibt, als der Einzelne, dann habe ich auch panische Angst davor, diese Gruppe wieder zu verlassen, denn nach einer gewissen Zeit weiß ich ja nicht mehr, ob ich mit meinem kleinen, schwachen Lichtlein überhaupt noch überleben könnte!

Wenn ihr euch nun so betrachtet, was ihr bisher gespielt habt, in diesem Leben zum Beispiel schon bloß, an Dramen, an Kleinheit, an Minderwert, an Verfolgung, an Opferdasein, und dann zurückschaut auf eure ganzen Leben, nehmen wir die Geschichte von Atlantis, nehmen wir die Geschichten, wo ihr verfolgt worden seid, alles verloren habt, ermordet worden seid, wo ihr gefoltert oder verbrannt worden seid, weil ihr euer Licht ein wenig heller gedreht habt für eine kurze Zeit, um einen besseren Überblick zu bekommen, dann ist auch irgendwo verständlich, dass ihr vielleicht jetzt gerade, mit Sicherheit aber ein Teil in euch, panische Angst davor habt, euer Licht heller zu drehen, denn es heißt einiges, wenn ihr beginnt, euer Licht aufzudrehen, nämlich zuerst einmal, dass ihr jetzt GESEHEN werdet! Ihr könnt euch plötzlich nicht mehr verstecken, ihr könnt nicht mehr ständig so tun, als ob ihr nur ein kleines Menschlein mit schwachen, verurteilenswerten Eigenschaften wärt, machtlos wärt, den Anderen nicht mehr eure Macht überlassen, die Befugnis, über euch zu bestimmen, euch nicht mehr im Massenfeld richtig verstecken oder aufhalten, nicht mehr so tun, als ob ihr rein gar nichts wüsstet, was wie für euch ist und wie es weitergehen kann und wie eine Sache anzupacken ist und wie erschaffen geht, also es hat durchaus einen tiefen Grund, warum ihr den Dimmer so weit herunter gedreht habt! Ein weiterer Nachteil, wenn man sein Licht plötzlich aufdreht und leuchtet und deutlich gesehen wird, ist der, dass man eben nicht nur selber klarer sieht und von den Anderen plötzlich erkannt wird ganz deutlich, in allen Einzelheiten (man sieht dann wirklich jede Falte, lach!), sondern dass das Ganze dann auch weit ins Universum hinaus zu sehen ist, also vom Universum aus betrachtet, wenn ihr auf die Erde blickt, dann seht ihr ein graues, dunkles Feld von ineinander verwobenen Energien, von Menschen, die alle ihr Licht eben ganz, ganz weit zurückgedrängt haben und nur ab und zu blitzt ein heller leuchtender Strahl auf, und wenn ihr euch vorstellt, in dieser dunklen, breiigen Masse schaltet einer plötzlich sein Licht ein, und strahlt ganz hell, und erleuchtet damit auch noch seine Umgebung, dann heißt das, dass ihr auch vom Universum aus plötzlich sichtbar seid, dass also Wesenheiten oder Energien aufmerksam auf euch werden, vor denen ihr euch vielleicht bisher verstecken wolltet, und das aus gutem Grund!

Mut zum Beispiel ist eine Eigenschaft die beinhaltet, dass ihr euch hinstellt, dass ihr sagt, was ihr zu sagen habt, dass ihr nicht ausweicht, dass ihr euch konfrontiert und damit ist die Gefahr wieder verbunden natürlich, dass ihr gesehen werdet, dass ihr ergriffen werdet und - wieder einmal - ausgelöscht werden könntet oder noch viel schlimmere Dinge mit euch passieren könnten, wie es in der Vergangenheit mit euch geschehen ist. Warum heißt eine Familie "Licht-Familie"? Warum heißt es "Erleuchtung"? Warum möchtet ihr immer "die Erleuchtung" erlangen? All das sind Fragen, die ihr jetzt, hier, genau an diesem Punkt zu klären habt, an diesem Übergang, denen ihr euch einfach stellen dürft und die mit großen, dunklen Schattenthemen verbunden sind, die euch bisher verborgen waren.

"Der Waechter", gehen wir zurück zur Metapher "Jesus im Garten Gethsemane", kurz, bevor er umgebracht wurde. Nun, warum GENAU wurde er umgebracht? Weil er eine Jude war? Weil er ein Palästinenser war? Weil er seine Steuern nicht bezahlt hat? Weil er irgendjemandem etwas Böses getan hat? Oder einfach weil er hell, klar, wahr und strahlend war? Weil er sein Licht hat aufleuchten lassen? Weil er mutig war, weil er seine Essenz, seine Wahrheit und Klarheit nach außen gestellt und eben NICHT bereit war, sich zu verstecken und sein Licht wieder herunter zu drehen? Fakt ist, er war am Abend vor seinem Tod im Garten Gethsemane und hat dort "Blut und Wasser" (Essenz und Gefühle) geschwitzt, er hatte mit seinen dunklen Anteilen, mit "dem Waechter" zu tun, nämlich mit seinen Schattenseiten und natürlich mit der Angst vor dem Tod, denn er war ja in erster Linie "Mensch", wie ihr auch. Und was hat er da zu seinen Gefolgsleuten, zu seinen Jüngern (den "Jüngeren", also noch nicht Wissenden), gesagt? "Wachet!", hat er gesagt, stimmt's? "Wachet und betet! Ich werde mit mir in die Stille (in den Garten, in mein Herz, in meine Heimat) gehen und euch bitte ich, währenddessen wach zu bleiben!". Und hat das funktioniert? Er kam zurück, und was haben sie getan?

Sie haben geschlafen!

Tief geschlafen. Dies ist eine wunderschöne Metapher für die Zeit jetzt! Wach zu bleiben bedeutet, bei Bewusstsein zu bleiben, im Bewusstsein der eigenen Schöpferkraft zu sein, sein Licht leuchten zu lassen, seine Freiheit zu leben, nirgends mehr dazu zu gehören, sich nicht mehr unterzustellen, sich nicht mehr zu verstecken, nicht mehr so zu tun "als ob" und einzuschlafen heißt eben, wieder ins Vergessen zu gehen, in die Hypnose zu gehen, in die Unbewusstheit zu gehen. Also wenn wir die Geschichte nun aufdruseln, dann heißt es, dass der Meister, der Chef, das Bewusstsein, das Göttliche, in die Stille gegangen ist, also ins eigene Herz, in die eigene Mitte, um dort verschiedene Schöpfungen zu erwägen oder zu prüfen und zum Rest seines Bewusstseins gesagt hat: "Bleibe wach und erleuchtet somit die Umgebung, so dass ich in der Dunkelheit nicht gefunden werden kann, so dass ich keine Aufmerksamkeit errege und meinen 'Job' zu Ende führen kann!". Aber, sie haben es nicht geschafft, sie haben sich wieder versteckt, sie sind nicht zu ihm gestanden, weil sie Angst hatten. Also, wie gesagt, eine wunderschöne Metapher für die Ebene, auf der ihr euch derzeit befindet! Er hat sich dann dem "Tod" ergeben, dem physischen Tod, scheinbar, um eben die Illusion zu durchbrechen, dass er nicht göttlich wäre, dass es etwas gibt, dass man fürchten könnte dass der Traum real wäre und die "Trennung von Gott" (Ursünde) tatsächlich erfolgt sei. Und auch danach war es ja so, dass er "verleugnet" wurde (wie oft habt ihr euch in diesem Leben schon selbst verleugnet???), dass dann seine Jünger, als sie darauf angesprochen wurden, ob sie nicht mit "ihm" gegangen wären, gesagt haben "Nein! Diesen Menschen kannte ich nicht!", also sie haben ihr Licht, ihr Bewusstsein, wieder versteckt und zurückgedreht und die Illusionen als Realität bestätigt!

Wenn ihr diese Geschichten hört über die Erleuchtung, die es ja immer schon gegeben hat, da geht es im Grunde nicht wirklich darum, in irgendeinen seltsamen, eigenartigen Bewusstseinszustand zu kommen, wo ihr dann von der Materie unabhängig seid, Wunder vollbringen könnt, zaubern könnt oder dergleichen und irgendwie gar nichts mehr mit dem Ganzen "Irdischen" zu tun habt, sondern es heißt, das ihr in diesem physischen Körper, in diesem Versteck unter der Hypnose mit eurem Waechter, so tief in euer Herz hineingeht, dass ihr bei vollem Bewusstsein erkennt "Auch ICH BIN Gott! Und die Heimat, die Quelle, von der ich mich scheinbar getrennt habe, die ist nicht irgendwo 'da draußen', die ist in mir, in meinem Herzen! Und in mir ist nichts, absolut Nichts, keine Energie, die ich manipulieren könnte oder irgendetwas damit schöpfen könnte, sondern in mir ist die pure, reine Leere und Liebe des ICH BIN auch Gott, das durch seine innigsten Wünsche Energien anzieht und somit Schöpfungen tätigt!". Und diese Erkenntnis dann zu leben und hier auf dieser Erde dann nach außen zu bringen, heißt dann "Erleuchtung". Natürlich und selbstverständlich lösen sich dann dadurch letztlich sämtliche physischen Materiepartikel und Dimensionsgrenzen auf, denn ich bin derjenige, der alles erschaffen hat, auch die Hypnose, die Grenze und die Möglichkeit, mich so tief zu verstecken und damit so zu tun, als ob es mich kaum mehr geben würde, um eben genau diese Erfahrungen wirklich erleben zu können!

Ihr seid wie gesagt sehr, sehr oft dafür, dass ihr euer Licht habt leuchten lassen, eben beseitigt worden, ihr habt schlimme Dinge erlebt, aber all das gehört der Vergangenheit an und war auch von euch beabsichtigt, und das polare Spiel bis zu seinem letzten Wermutstropfen hin auszukosten. Und jetzt, an dieser Stelle hier, ist dieser so genannte "Waechter" nichts anderes mehr, als eure eigene Angst vor der eigenen Größe! Der Waechter, ähnlich dem Verstand, ist nichts Böses oder etwas, das ihr beseitigen müsstet oder etwas, das euch nicht gönnen will eben, in eure wahre Kraft zu kommen und immer wieder verhindern will, dass ihr irgendwelche Erleuchtungen habt, sondern es hatte seinen guten Grund und Sinn, warum ihr ihn an diese Stelle gesetzt nämlich, unter anderem auch deswegen, euch auch zu schützen davor, zu früh in Dimensionen, in euer Licht hineinzukommen, so dass ihr wieder gesehen worden wäret, aufgegriffen worden wäret, wieder eine Inkarnation abbrechen hättet müssen oder aber euer Nervensystem durchgeschmolzen wäre, weil es eben ohne das Bewusstsein des Herzens des "ICH BIN alles, was ist!" schlicht und einfach durchgebrannt wäre.

Es gibt in der Tat eine allgemeine Code-Formel dafür, dass die Menschen auf der Erde ihr Bewusstsein alle miteinander schlagartig öffnen können, das heißt, dass die Waechter automatisch zu Seite treten, aber IHR seid daran nicht gebunden, denn, überlegt, wenn ihr alles seid, was es gibt, und ihr selbst die Waechter installiert habt, WER kann dann die Wahl treffen, den Waechter verschwinden zu lassen??? Und was steht euch nun denn im Wege? Ihr sagt ja und wir wollen ja und wann ist es denn endlich soweit und ich kann es kaum mehr aushalten, aber in der letzten Sekunde kommt ein ganz tiefes, uraltes, scheinbar unüberwindliches Gefühl in euch auf, nämlich?

Es nicht zu schaffen? Angst vor dem Tod?

Angst! Schuld und Angst. Und dann kommt das, was ihr sehr gut kennt: "Ja dann warten wir halt ein wenig! Wir verschieben es auf später, es muss ja nicht gleich sein! Ich bin ja noch so klein und so schwach und mache noch so viel falsch! Ich doch noch nicht!"...

Lach!

Da lachst Du???

Ja! Das kenne ich so gut!

Sieh dir die Masse der Menschen an! Alles Götter und Göttinnen, alles Kaiser und Kaiserinnen, Könige und Königinnen alles Herrscher und Herrscherinnen, täglich unbewusst Universen erschaffend, und wenn es dann darum geht, wieder auf den Thron zu steigen und ihr Licht wieder aufzudrehen, dann kommt in letzter Sekunde eben dieses "Ich doch nicht! Ich kleiner, unwichtiger Mensch! Ich habe mit fünf Jahren im Kaufmannsladen einen Kaugummi geklaut, ich habe meiner Schwiegermutter nicht genügend Ehre und Respekt entgegengebracht, ich bin immer noch zu dick, ich habe immer noch kein Geld!", aber gut, ihr kennt das alles, nicht wahr?

DAS ist die Erleuchtung, also EUER LICHT WIEDER WIRKLICH SCHEINEN ZU LASSEN!!! Wieder in euer totales, inneres Glück, in die Freiheit, in die Fülle, in eure Macht zu gehen! Ihr würdet wohl auf gut bayerisch sagen: "Sich nix mehr zu scheißen, vor nichts und niemandem", lach, sondern einfach nur noch das zu tun, was ein göttliches, erleuchtetes Wesen tut, es selbst zu sein in jedem Moment, in jeder Sekunde seines göttlichen Seins! DAMIT seid ihr dann Leuchttürme, denn Leuchttürmen müssen leuchten oder? DAMIT habt ihr die Aufgabe erfüllt, für die ihr gekommen seid oder werdet ihr die Aufgabe erfüllen, für die ihr gekommen seid, nämlich durch euer Beispiel, durch euer Vorbild die Informationen ins Massenfeld zu geben, wie es ist, in dem Bewusstsein zu leben, auch Gott zu sein! Ihr müsst nichts retten, ihr müsst nichts tun, gar nichts, überhaupt nichts mehr, ihr dürft einfach "nur" leuchten und strahlen und es ist keine Gefahr mehr damit verbunden!

Seht euch Film "Matrix" wieder an, da gab es eben diese Waechter, diese krakenartigen, elektrischen Dinger, die im Hyperraum herum geschwebt sind und gefahndet oder geforscht haben nach Abtrünnigen, die sich nicht innerhalb der Matrix aufhalten. Was nun hat denn dieses Schiff getan, um von den Wächtern nicht aufgespürt und erledigt zu werden?

Es hat sich totgestellt! Es hat alle Systeme abgeschaltet!

Genau! Die Elektrik abgeschaltet, im letzten Moment, "das Licht" abgeschaltet, sich versteckt, sich tot gestellt, und genau das ist euch so sehr vertraut, in allen Überlebensstrategien, die ihr seit der frühen Kindheit gelernt habt: Ihr passt euch an, ihr nehmt euch zurück, wendet alle möglichen Taktiken an, um euch nicht stellen zu müssen, ihr gebt immer wieder die Verantwortung ab..., all diese Geschichten, die mit Täter bzw. Opfer zu tun haben, haben im Grunde damit zu tun, dass ihr eben im letzten Moment euer Licht immer wieder versteckt, um nicht gesehen, erkannt zu werden, um weiter das Spiel spielen zu können. Nun, es liegt an euch jetzt, wirklich nur an euch!!!

Am 21.12.2012 nun erreicht ihr eine vollkommene neue Ebene, bitte seht euch das entsprechende Datum noch einmal genauer an: Sie besteht aus vier Zweien, drei Einsen und einer Null! Die Dualität oder Polarität ist aus dem Einen heraus hervorgegangen, d.h. die Eins wird zur Zwei. Die Eins und die Zwei miteinander ergeben dann die Drei, die Erhöhung der Polarität, und dann habt ihr noch die Null, also den Raum, in dem alles enthalten ist was ist, und in dem ihr spielt. An diesem Tag nun passiert nichts Besonderes im Außen, sondern an diesem Tag wird vielmehr der "Generallichtschalter" eingeschaltet! Das heißt, selbst Wesenheiten, die bis dahin immer noch versucht haben, sich zu verstecken, gut die können das weiter tun für sich selber, aber was passiert denn, wenn es keine dunkle Ritze, keinen Hügel, keine Decke oder Wand, keinerlei brauchbares Versteck mehr gibt? ICH WERDE GESEHEN! Das heißt nun nicht, dass dann alle Menschen dazu gezwungen sind, dieses "erleuchtete Spiel" dann weiter zu spielen, lach, sie können jederzeit verschwinden oder den Raum verlassen, nach wie vor, aber dann wird es nicht mehr möglich sein eben, sich in irgendeiner Form wirklich zu verstecken, auch nicht vor sich selber. Und was passiert denn nun weiter, wenn ihr im Universum seid und die Erde von außen betrachtet? Bisher war sozusagen eine dunkle, nebelgraue Masse mit einigen wenigen Punkten darin, die geleuchtet haben, zu sehen, und wenn nun ALLES hell wird auf der Erde, wenn nun alles strahlt, wie wollt Ihr dann irgendwelche einzelne Individuen herausgreifen? Und daher ist das auch das Synonym für den in Zukunft absolut sicheren Raum, so dass ihr wirklich leuchten und strahlen könnt bis in den letzten Winkel des Universums, ohne in irgendeiner Form je wieder beeinträchtigt zu werden von anderen Mitgliedern des "alles, was ist"!

Der 21.12.2012 ist sozusagen der Generalcode, an dem all das, was ihr schon immer gewusst habt, aber eben vergessen wolltet, aktiviert wird, und ihr dürft mit eurer menschlichen Person und Psyche Schritt für Schritt diesen Weg dann eben aus der Dunkelheit herausgehen, mit eurem hell leuchtenden, strahlenden Wesen, in eurem Bewusstsein des alles was ist, aber damit sind auch die alten Spielmöglichkeiten zu Ende! Ihr könnt kein Opfer mehr sein, ihr könnt kein Täter mehr sein, ihr könnt alle diese Verschwörungstheorie und intensiven Kämpfe der Polarität nicht mehr führen, denn das kann man nur, solange man wirklich glaubt, das da draußen etwas gibt, was einem "etwas tun" könnte! Das heißt aber auch, es ist höchste Zeit, neue Spiele zu erfinden! Göttliche Spiele, erleuchtete Spiele, Spiele, die noch nie da gewesen sind, Spiele in der Trinität, wo die alten Pole gleichwertig zusammengekommen sind, um etwas vollkommen Neues und Drittes daraus zu bilden. Das heißt, ihr könnt euch vielleicht noch in irgendeiner Weise so verhalten wie bisher, aber dies wird euch in keinster Weise mehr befriedigen! Im Gegenteil, ihr werdet sogar immer mehr "leiden" darunter, wenn man das sagen kann. Es macht einfach keinen Sinn mehr, wieso sollte jemand, der wach ist, ausgeschlafen ist, dann aufgestanden, so tun, als ob er weiterhin schlafen würde?

Gut. Und nun kommt unser Geschenk an euch für heute: Wir möchten euch heute eine Energie geben, nämlich die Energie des 2112212 und die Null! Und wir würden darum bitten, diese Energie dann zu speichern und, wenn es Wesenheiten gibt, die sich angesprochen fühlen, diese daran teilhaben zu lassen, indem ihr es einfach zur Verfügung stellt, diese Energie, diese Ladung. Diese Energie hat hauptsächlich damit zu tun, "den Wächter" zu deinstallieren, also die Angst, die euch bisher - Gott sei Dank - davon abgehalten hat, das Licht zu früh einzuschalten, endgültig zu transformieren und als Teil, als den größten und mächtigsten Teil eurer selbst, zu erkennen! Fühlt einfach jetzt... (Es herrschte für ein paar Minuten Stille und es war eine unglaubliche Energiewelle zu spüren! Diese Energie haben wir im Kristall “2112-2012” gespeichert.) JETZT! Gut, wir danken für eure Aufmerksamkeit!

Vielen, vielen Dank!

Alles, was nicht mehr passt, darf sich jetzt verwandeln und verändern und alles, was ihr braucht, habt ihr in euren Herzen! Und es wird jetzt wirklich Zeit, euch aus den Puschen der Kleinheit zu erheben! Gibt es noch Fragen hierzu?

Ich hätte da noch eine Frage zum ersten Teil: Ihr sagtet, kurz bevor die so genannte Erleuchtung kommt, kommt eben diese große Angst zum Tragen, aber die Auflösung derselben, die war nicht ganz ersichtlich! Wie man mit dem umgehen könnte oder sollte, letztendlich sich dem hingeben?

Was hat "er" denn in unserem Beispiel, in unserer Metapher, getan, im Garten Gethsemane? Hat er dort Waffen geschmiedet? Hat er irgendeinen Guru befragt? Hat er Bücher darüber gelesen?

Ich glaube, er hat gesagt: "Dein Wille geschehe!"?

Er hat sich ergeben! Er hat gefühlt, gespürt, und hat sich ergeben, indem er sich gestellt hat! Das heißt, er hat seiner Persona und seiner Angst keine Macht mehr gegeben, er hat sie akzeptiert, respektiert, anerkannt, durchschaut - und ist nicht gewichen, er ist mitten hindurch gegangen, und genau so gilt es für euch, diese eure Ängste wahrzunehmen, anzunehmen, und nicht mehr auszuweichen, sondern mitten hindurchzugehen, durch den "Wächter", durch die Kontrolle des Verstandes, denn nur euer Verstand hält euch mit seinen Bildern und Geschichten, die passieren "könnten", letztlich davon ab, das zu tun, was ihr WIRKLICH wollt! Und auch die weitere Symbolik, sich dem "Tod" zu ergeben, den es gar nicht gibt - er hat ja noch 40 Jahre gelebt, nach Golgatha -, auf diesem Planeten, unerkannt, sozusagen versteckt, also solange ihr noch Angst vor dem Tod habt, seid ihr bestechlich, seid ihr kontrollierbar, beherrschbar. All die Weisheitsgeschichten der alten Sufis oder Buddhisten, die euch überliefert worden sind, z.B. die davon, wo der neue Kaiser der ausschließliche Alleinherrscher sein will, und dann kommt ein Soldat und sagt ihm, da gäbe es einen alten Mann unten am Fluss, der will den Untertanen-Vertrag nicht unterschreiben, du kennst die Geschichte, so dass der Kaiser höchstselbst dort ans Flussufer geht zu dem alten Mann und ihm sagt, wenn er nicht unterschreibt, dann würde er ihm den Kopf abschlagen... Und der alte Mann sagt einfach nur: "Nur zu! Tu, was du nicht lassen kannst, aber die Herrschaft über mich KANNST DU NICHT haben!". Und das mit einer solchen Ausstrahlung, dass der Kaiser plötzlich vor ihm auf die Knie fällt... Ja, genau SO geht es! Gut. Das, was ihr "Weihnachten" nennt, verliert ja auch seine Bedeutung in der Form, energetisch, mit dem 21.12.2012, sollte aber nach wie vor eine Erinnerung daran sein, WO genau das Licht zu suchen ist, nämlich IN EUREN HERZEN!!! Guten Tag!