Marani-Verlag
&
Kristallzentrum
M. Held/A. SchÀbel

Ruselstr. 5
84107 Unterneuhausen
Home
Marani-Verlag
Zentrum
Programm
Wir ĂŒber uns
BĂŒcher, CD
MARINA-Kristall
Matrix-Trilogie
Kugel der Heilung
Merlin-Stab
AK-DNS-Licht-Fluter
AURA-Cor-Kristall
Channelings
Anforderungsschein
Raus aus den Startlöchern
Paris
Merlin
Macht das Licht an
Nach innen schauen
Tempel der VerjĂŒngung
Gebet-gebet
11:11:11
TACHELES...
Shift 260610
Tod-Auferstehung
Dein Geschenk
GesprÀche mit Gott
Der göttliche Plan nach 2012
Es ist vollbracht
LOSLASSEN
Das Auge Gottes
Das Geheimnis
Nach dem Quantensprung
Krempelt die Ärmel hoch
Der innere Polsprung
Atmen Sauerstoff Urin
Die Angst zu versinken
MATRIX des Göttlichen
In die Leere eintauchen
Nichts als reine Liebe
Delfinbewusstsein
UR-Wasser
Du bist Liebe!
Achterbahn-GefĂŒhle
Was ist RealitÀt
Die neue Energie
KristallhĂŒter
Sirianische H.
König sein im eigenen Reich
Über SĂŒchte
Das Darmhirn
Tempel Ti-En
Kristalle
EnergieverstÀrker
Alpha Versus Converter
Chakra-AVC
Cosmic-Triple-AVC
Meister-Pyramide
Stimmgabeln
Kristallsalz
Wegbeschreibung
Lieferbedingungen
Marani-News


DU BIST:LIEBE!

 

Guten Tag! Haben wir heute das richtige Loch?

Ein Ausschlag ist da, also mĂŒsste es eigentlich funktionieren.

Wir HABEN das richtige Loch! Sollen wir jetzt „Frohe Ostern“ sagen?

Das wÀre langweilig, glaube ich.

Je nachdem, welche Bedeutung man diesem zivilisierten Fest zumisst, ja? Man kann es von verschiedenen Ebenen aus sehen. Also, wir begrĂŒĂŸen Euch ganz herzlich in der NEUEN ENERGIE, in Zukunft sind 12 von uns da, es findet ein fliegender Wechsel statt, Ihr habt einmal ein Buch herausgebracht, das hieß „Der Rat der 12“ und wir möchten uns heute ĂŒber die grĂ¶ĂŸte alchemistische und grundlegendste Kraft des ganzen Universums unterhalten, nĂ€mlich die LIEBE. Es gibt ganz, ganz viele AussprĂŒche und Symboliken in der Bibel und in anderen Heiligen Schriften, die sich mit der Liebe befassen, z.B. dass alles, was Ihr tut, und wenn Ihr die ganze Welt besitzen wĂŒrdet und Berge versetzen könntet, eine hohle und schale Angelegenheit wĂ€re, wenn Ihr die Liebe nicht hĂ€ttet. Alles, was Ihr aus Liebe tut, wird blĂŒhen, wird wachsen, wird gedeihen und ist göttlich, fruchtbar, wird FrĂŒchte tragen im Sinne von weiterer Liebe, also die Liebe einfach weiterzugeben, sie ist FĂŒlle, Reichtum, GlĂŒck...

Die Liebe zu Euch selbst ist das vollkommene Akzeptieren, das bedingungslose Annehmen dessen, was Ihr seid.

Daraus folgt die Liebe zu allen anderen Wesen, die Liebe zu Eurem Leben, die Liebe fĂŒr alles, was Euch umgibt. In dieser Liebe seid Ihr unantastbar, unangreifbar, seid Ihr zu Hause bei Euch, denn IHR BESTEHT aus Liebe. In Wahrheit kĂ€mpft Ihr immer nur mit Euch selbst, hadert Ihr nur mit Euch selbst, Ihr seid Euch nicht genug, Ihr wollt weit hinaus, wollt entdecken, erschaffen, erfinden, etwas suchen. Das, wonach Ihr eigentlich sucht, egal, wie auch immer dieses Suchen aussehen mag, ist die Liebe. Die Liebe, aus der heraus Ihr selbst gekommen seid und wohin Ihr wieder zurĂŒckgehen werdet, obwohl Ihr sie niemals verlassen habt...
Liebe ist ein Bewusstseinszustand, der nichts ausschließt, der nicht urteilt, der nicht wertet und der keine Bedingungen stellt. Liebe ist sanft, weich, fließend, allumfassend, tolerant, sie sucht nicht, sie kann nicht gefunden oder erzwungen werden, sie wetteifert nicht, sie trĂ€gt nicht nach, sie ist die pure Vergebung, sie ist einfach nur, kann nicht gefunden werden, erkĂ€mpft oder entdeckt werden. ES IST DAS, WAS IHR SEID! Alles, was Ihr mit Liebe anfasst, ist eine alchemistische Verwandlung in einen höheren Zustand, der dem Eurer eigenen Göttlichkeit entspricht. Und wenn Ihr etwas nicht mit Liebe tun könnt, dann lasst die Finger davon, denn es wird nichts „Gutes“ dabei herauskommen. Seid da ganz ehrlich mit Euch selbst, seid da ganz radikal und folgt immer der Stimme Eures Herzens, immer dem, was Euch das GefĂŒhl der Liebe vermittelt. Wenn Ihr etwas nicht mögt, wenn Ihr mit etwas Probleme habt, egal, um was es sich handelt, dann versucht, es mit den Augen der Liebe zu sehen. Öffnet Euer Herz, strahlt von dort aus die Liebe nach außen, die Ihr Euch selbst entgegenbringen könnt, gebt sie einfach ab und Ihr werdet die laserartige, transformierende Kraft dieser Energetik, aus der das Universum besteht, vor Euren eigenen Augen bestĂ€tigt bekommen. Es gibt viele, viele Stufen der Liebe, höher schwingende und langsamer schwingende EnergiezustĂ€nde oder Resonanzen, aber nichts desto trotz ist alles, so tief oder tot es auch erscheinen mag, immer noch Liebe.  

Liebe ist alles, was ist.

Wenn Ihr mit Euch Probleme habt, wenn Euch etwas nicht gefĂ€llt, wenn Ihr z.B. das Thema Mangelbewusstsein habt, also arm seid und mehr Geld möchtet, dann fangt einfach an, Euch genau in diesem Zustand, in dem Ihr Euch befindet, nĂ€mlich scheinbar in der Armut, im Mangel, zu lieben, von ganzem Herzen zu lieben, diesen Zustand in jeglicher Variante auszukosten, einfach zu akzeptieren, dass es eben so ist. Liebt Euch selbst in diesem Zustand. Das ist das einzige, wirklich und wahrhaftig transformierende Mittel, das ganz schnell „Abhilfe“ schaffen wird, indem Abhilfe dann nicht mehr notwendig ist. Denn wenn Ihr Euch wirklich in diesem Zustand der Liebe befindet, fĂŒr was auch immer, seid IHR der Mittelpunkt des Universums, und alles, was auch immer Ihr wollt, gerne hĂ€ttet oder vielleicht braucht, wird Euch SOFORT zufließen. Liebe ist eine alchemistische Anziehungskraft, d.h. sie bringt im Moment das hervor, was Ihr aussendet. Liebe ist Schönheit, FĂŒlle, Reichtum, Unermesslichkeit, GlĂŒck, Gesundheit, Segen, Heil und bedingungslose Annahme dessen, was ist. Wann hast Du zum letzten Mal den Zustand der Liebe empfunden, hast geliebt oder hast Dich geliebt gefĂŒhlt, was letztendlich dasselbe ist?

Jetzt in diesem Moment.

Ja, jetzt fĂŒhlst Du Dich geliebt, Du bist ganz im Augenblick, es gibt kein Gestern, kein Morgen, es gibt nur diesen einzigen Augenblick. 12 von uns sind da, um Euch jetzt, in diesem Moment, diese Schwingung zu vermitteln, fĂŒhlt einfach... Sie ist spĂŒrbar beim Hören oder Lesen dieses Textes, jetzt, in diesem Augenblick. Tretet ein in Euer innerstes Heiligtum, in die Liebe. Ihr werdet weit und alles wird weit und all Eure Fragen treten weit in den Hintergrund. Denn all Eure Fragen sind eigentlich nur dazu da, um diesen Zustand zu finden, den Ihr jetzt gerade erlebt! Jeder von Euch ist absolut einzigartig und wunderbar und göttlich, vollkommen, und es bedarf nicht der kleinsten Zugabe oder Wegnahme, um Euch in irgendeiner Form noch vollkommener zu machen, denn es geht einfach nicht. Ihr SEID reine Liebe! Und wenn Ihr diesen Zustand in Eurem Herz immer wieder fĂŒr Euch herstellen könnt, wenn Ihr z.B. Schmerzen habt in Eurem Körper und geht einfach hin zu diesem Schmerz und ĂŒberschĂŒttet ihn mit Liebe und bedingungsloser Annahme, dann beobachtet, was in sekundenschnelle damit geschehen wird. Ihr werdet dann nicht mehr die Absicht haben, dass der Schmerz schnell weggehen solle, damit es Euch wieder besser gehen kann, nein. Ihr empfindet fĂŒr das, was in diesem Augenblick ist, und sei es auch scheinbar noch so schrecklich, die bedingungslose Liebe, und nichts anderes kann sich dann in Eurem Bewusstsein halten. Und alles, was nicht Heilung, was nicht Gesundheit, was nicht Vollkommenheit heißt, wird bestehen können. Alles, mit dem Ihr Probleme habt, auch sogenannte Traumas oder Schwierigkeiten in Euren Beziehungen oder Wirrnisse an Eurem Arbeitsplatz, wie auch immer, alle Ängste, alle Blockaden, die Ihr scheinbar habt: Geht in Euer Herz, lasst es da sein und öffnet Euch in Liebe dafĂŒr.
JETZT, genau jetzt, in diesen Tagen, ist diese transformierende Kraft so groß, wie noch niemals zuvor in der Entwicklung der Menschheitsgeschichte. Und diese transformierende Kraft wird sich mit einer Wucht, in einer riesigen Welle ĂŒber den Planeten ergießen und alles durchdringen. Es wird alles aufgedeckt werden, was nicht Liebe ist. Es kann nichts mehr verheimlicht werden, nichts mehr verborgen gehalten werden und es werden ganz interessante Szenarien dadurch ausgelöst werden.
Noch einmal: Wenn Ihr Schwierigkeiten habt mit irgendetwas, dann ĂŒberschĂŒttet es einfach mit Liebe, lasst es da sein, weicht nicht zurĂŒck oder versucht es zu verĂ€ndern, versucht auch nicht, es irgendwie zu manipulieren oder irgendetwas zu finden, womit Ihr es abstellen könnt. Liebt es aus der Tiefe Eures Seins, dann fĂŒhrt Ihr es zu Euch zurĂŒck. Jede Wesenheit, und sei sie noch so bösartig und gemein und grausam, sehnt sich tief in ihrem Herzen nur nach einem, nĂ€mlich danach, bedingungslos geliebt zu sein. Nur, die Mittel und Wege, diese Liebe scheinbar im Außen erreichen zu können, sind eben von Mensch zu Mensch graduell ganz unterschiedlich. Der eine probiert es mit Anpassung, mit lieb sein, mit nett sein, mit dienern, mit so sein, wie die Anderen ihn scheinbar haben wollen und glaubt, dann Liebe zu bekommen. Der andere wiederum ist ein Rebell geworden, er stellt sich gegen alles und jeden, gegen die Gesellschaft, gegen seine Mitmenschen, weil er glaubt, dann eben Bewunderung zu bekommen, weil er es anders macht als alle anderen. Und die meisten Wesenheiten, die derzeit auf dem Planeten sind, jedenfalls von denen Ihr oft in der Öffentlichkeit hört, die versuchen es darĂŒber, Macht auszuĂŒben. Die glauben dann, wenn sie möglichst viel bewundert werden, wenn sie möglichst viel Macht haben und viel zu sagen, dann...  

Und jeder von Euch, egal wie auch immer er das ausleben mag in seiner Suche, sehnt sich eigentlich nur nach Liebe und angenommen sein. Ihr fĂŒhlt Euch ja auch von Menschen, die Euch bewundern, die das gut finden, was Ihr tut, die gerne da sind, wesentlich leichter angenommen als von Menschen, die Euch vielleicht kritisieren oder angreifen, nicht wahr? Und da wendet Ihr Euch ab. Und gerade da wĂ€re es ganz wichtig fĂŒr Euch, dass Ihr Euch diese Wesenheiten oder das, was Sie Euch bringen, einfach nur anschaut! Euer Herz dafĂŒr öffnet, fĂŒr den Schrei Eures GegenĂŒbers nach Liebe. Es greift nĂ€mlich nicht EUCH an, es greift sich selbst an. Und diese Wesenheit wird, wenn Ihr Euer Herz fĂŒr sie aufmacht, dem Ruf nach Liebe tief in ihrem Innersten nicht widerstehen können, ihren Groll, ihre Aggressionen, ihre Angst und den Schmerz nicht aufrecht erhalten können, wenn Ihr sie bedingungslos lieben und annehmen könnt.
Und bitte verwechselt es nicht wieder damit, dass Ihr Euch nun aufgeben mĂŒsst, nur noch fĂŒr andere Menschen da sein, Euch alles gefallen lassen... Nein! Es geht um einen Geisteszustand, um einen Bewusstseinszustand, und es ist nicht einmal notwendig, persönlich anwesend zu sein mit einer Person, sondern Ihr könnt das alles ĂŒber Euren Geist und Euer Bewusstsein machen. Denn, was ist der Zwillingsbruder der Liebe? Die FREIHEIT! Ohne Freiheit ist Liebe undenkbar. Alles, was scheinbar Liebe, aber nicht frei ist, ist keine Liebe. Es sind Bedingungen, Urteile und Wertungen.

Wenn Du das nĂ€chste Mal ein GerĂ€t baust oder irgendetwas entdecken willst oder irgendwelche Informationen benötigst, um mit Deiner Arbeit weiterzukommen, die Dir so viel Freude bereitet und so segensreich sein kann, dann gehe zuerst in den Zustand der Liebe, gehe in Dein Herz von innen nach außen und verweile im Zustand der bedingungslosen Liebe, ganz neutral, und dann richte Deinen Geist auf den Fokus dessen, was Du gerne erfahren oder erschaffen willst, wie auch immer. Es werden ganz andere Ergebnisse möglich sein, als die, die Ihr auf dem ĂŒblichen Weg ĂŒber den Verstand bekommt. Das gilt fĂŒr Euch alle: Egal, womit Ihr Probleme habt, geht in den Zustand der bedingungslosen Liebe und wenn Ihr dieses Bewusstsein in Euch voll gegenwĂ€rtig habt, dann holt Euch das, was Euch beschĂ€ftigt und richtet den Laserstrahl Liebe darauf und dann seht, was passiert.

Ihr habt jetzt die volle UnterstĂŒtzung sĂ€mtlicher Dimensionen, die frĂŒher um Euch herum waren, abgegrenzt in verschiedene Stufen, denn es gibt keinerlei Schranken mehr! Die Invasion, von der frĂŒher immer gesprochen wurde, mit den Raumschiffen und so, die hat jetzt bereits stattgefunden oder findet gerade statt. Aber nicht nur in materieller Form, sondern energetisch, indem der ganze Planet jetzt in ein Feld aus bedingungsloser Liebe getaucht wird! Und es fĂŒhlt sich nicht fĂŒr jede Wesenheit unbedingt nach Liebe an, ja? FĂŒr manche Wesenheiten wird es große Schmerzen bedeuten, um die Schichten zu entfernen, die noch hinderlich sind. Gibt es dazu Fragen?

Es ist einfach nur schön, in diesem Zustand zu verweilen.

6 MĂ€nnliche Wesenheiten und 6 weibliche Wesenheiten verschmelzen gerade in sich. Du hast oder hattest aber heute einen Schmerz.

Ja das mit den morgendlichen Energien, das mit der Machtlosigkeit, aber so wie Ihr das jetzt erzÀhlt habt, glaube ich, habe ich eine Lösung gefunden.

ErĂŒbrigen sich auch die Worte?

Ich glaube, dass es so möglich wĂ€re, aber nicht, um das zu wenden, sondern einfach nur zu lieben, weil das bin ja auch ich, das weiß ich ja.

Es kann nichts so schrecklich, grausam, unverzeihlich oder wie auch immer sein, dass es die Liebe nicht auflösen könnte. Und so etwas wie „Schuld“ gibt es nicht, nur in Euren Illusionen, in Euren Spielen. Aber wenn Euch dann jemand fĂŒr das, was Ihr getan habt, verurteilt, Euch mit einem „Fluch“ belegt oder was auch immer, dann könnt nur wieder Ihr selbst derjenige sein, der die SchlĂŒssel zur GefĂ€ngnistĂŒre in den HĂ€nden hĂ€lt. Niemand anders.

Ich kann es fast nicht glauben, dass ich mir so eine Schranke vor die FĂŒĂŸe gelegt habe, dass ich nur nicht wieder zu sogenannter „Macht“ komme...

Die Macht in der Neuen Zeit muss gepaart sein mit Liebe! Liebe kann macht ausĂŒben, aber nicht in der herkömmlichen Form, in der das bis jetzt eben so lange geschehen ist, dass andere Menschen unter dieser Macht leiden, unterjocht werden, Nachteile davon haben oder nicht frei sein können. Die Macht der Liebe, die jetzt regieren wird, wird eben aus einer natĂŒrlichen Herzensenergie kommen, die alle Wesenheiten, die damit zu tun haben, emporhebt, weiterbringt, weitet und nicht unterwirft, um eben Vorteile davon zu haben. Jegliche wissenschaftliche Arbeiten, die in Zukunft ausgefĂŒhrt werden in der Neuen Energie, egal, wie sie heißen, werden mit der Energie der Liebe gepaart sein, denn Liebe wĂŒrde niemals irgendetwas tun, was anderen Wesenheiten schadet. Das wird der grundlegende Unterschied zu dem sein, was bisher in der Alten Welt abgelaufen ist. Die Liebe war immer da, denn ALLES besteht aus Liebe, aber sie war ganz tief verschĂŒttet im innersten Kern Eures Herzens. Und außen herum, um diesen Kern, lagen dicke Schichten von Angst. Diese Angstschichten, das sind diese Energien, die viele von Euch seit lĂ€ngerer Zeit so stark zu spĂŒren bekommen und wodurch auch diese „KĂ€mpfe“ ausgelöst werden, diese schmerzhaften seelischen und körperlichen ZustĂ€nde. Alles kommt jetzt zum Vorschein um zu schmelzen, sich aufzulösen, um von diesem strahlenden Kern der Liebe durchdrungen zu werden!

Es ist durchaus möglich, Menschen zu fĂŒhren, Systeme zu lenken, und Ihr wisst, „wir“ tun das ja eigentlich schon die ganze Zeit, so wie Ihr auch, aber es Euch noch nicht bewusst, indem Systeme geschaffen werden und dann sich selbst ĂŒberlassen werden, in Liebe und weiser Beobachtung, also den eigenen „Körper“ zu verwalten, aber mit Liebe. Und nicht, indem wir Ordnung schaffen, in dem wir eingreifen oder gewaltsam irgendetwas zu verĂ€ndern versuchen, sondern indem wir im Zustand der bewussten Liebe bleiben und sich alles in Freiheit so entwickeln kann, wie es sich entwickeln will. Das ist die wahre Macht, das ist die Unangreifbarkeit, womit wir beim Osterfest wĂ€ren: Jesus, der Christus, hatte und hat eine unendlich große Macht. Er hĂ€tte wirklich die Möglichkeit gehabt, alles zu zerstören oder zu vernichten, was ihm scheinbar zum Feind geworden war. Hat er sie in Anspruch genommen? 

Nein.

Er hat es nicht. Er hat eine ganz andere Macht in Anspruch genommen, nĂ€mlich das Bewusstsein zu wissen, dass NICHTS, was ihn hier in der Materie angreifen wĂŒrde, ihm je auch nur im geringsten schaden könnte. Er hatte das Bewusstsein ĂŒber sich selbst erlangt und damit das demonstriert, was Ihr jetzt als Masse im Sinne von Kreuzigung und Auferstehung erlebt: Von der alten Energie in die neue Energie hinein, in die absolute Liebe.  

ES GIBT KEINEN TOD!

Und genau das hat er Euch damit demonstriert, auch wenn die Kirche es etwas anders darstellen mag im Sinne von Erlösung der SĂŒnden usw., es hat damit zu tun, dass Ihr ebenfalls jetzt das Bewusstsein darĂŒber erlangt, WER Ihr in Wirklichkeit seid und womit Ihr es hier in der Materie eigentlich nur zu tun habt, nĂ€mlich mit Euren eigenen Phantomen! HĂ€tte er angefangen, gegen seine eigenen Phantome zu kĂ€mpfen, hĂ€tte er damit sein Opferdasein und nicht seine Schöpferkraft bewiesen! Er hĂ€tte sich mit etwas auseinandergesetzt und gekĂ€mpft, was in Wirklichkeit gar nicht vorhanden ist UND ihm damit Macht ĂŒber sich verliehen. Und um genau das geht es beim Osterfest. Und genau das geschieht jetzt global in jedem von Euch und mit dem gesamten Planeten.
Dies ist so ergreifend und so bewegend und so unglaublich, dass wirklich ganz viele Wesenheiten von sehr weit her gekommen sind, um das alles mit zu erleben. Liebt Euch selbst und erkennt, dass Ihr aus reiner, bedingungsloser Liebe besteht, und dass Ihr bedingungslos geliebt seid, egal, was auch immer Ihr tut, getan haben mögt oder wie Ihr Euch selbst empfindet.
Und wenn Ihr das in Euren Herzen wirklich fĂŒhlt, dann gehen Welten auf, dann seid Ihr unwiderstehlich, dann seid Ihr nur noch Magnet, und das ist die wahre „Macht“. Wahre Macht hat niemals Angst, dass es etwas geben könnte, was grĂ¶ĂŸer ist, als sie selbst, denn wie könnte das möglich sein? Liebe und Angst sind generell unvereinbar. Denn nur etwas, das nicht weiß, dass es Liebe ist, kann Angst haben. Angst zieht zusammen, Liebe weitet aus. Und Ihr könnt Euch niemals, was auch immer Ihr tut, soweit zusammenziehen, dass die Angst die Liebe verschlucken könnte. Es ist unmöglich! Ihr braucht nur weit zu werden, nach außen zu gehen und all das, was Ihr seid, bedingungslos zu lieben, und dann SEID Ihr IN DER NEUEN WELT! Frohe Ostern! 

Habe ich das am Anfang richtig verstanden, dass jetzt ein Wechsel stattfindet? 

Ja. Heute ist der erste Tag, wo so viel möglich ist mit einer neuen Truppe, ein Wechsel in den Begleitern, in den energetischen Strömen, die bis jetzt diesen Dialog so lange gefĂŒhrt hatten, und je weiter und weiter dieses Herz hier werden kann, desto mehr wird möglich sein und es wird sogar einmal ein Punkt der Kommunikation erreicht werden, wo wir hier von Körper zu Körper gegenĂŒber stehen werden... ZURÜCK ZUR HEIMAT! Dieser Wechsel ist nicht einfach, er ist verbunden mit ziemlichen Wellen und KĂ€mpfen, weil viele alte Energien aufgelöst werden mĂŒssen, aber er ist nicht mehr aufzuhalten. Wie auch immer.  

Symbolisch fĂŒr alle Menschen dann oder? 

Ja, dass Ihr wieder dahin zurĂŒckkehrt, wovon Ihr einst ausgezogen seid. Dass keine Grenzen mehr da sind, zwischen „uns“ und „Euch“. Wir verneigen uns in tiefer Liebe vor Euch und verabschieden uns jetzt in Vorfreude auf die weitere Zusammenarbeit...!

 

Wenn diese Zeilen Dein Herz berĂŒhrt haben und Du Dich uns (und den Geistigen Freunden) verbunden fĂŒhlst, so besteht die Möglichkeit, die telepathischen Durchgaben (Channelings) auch direkt zu abbonieren, denn wir stellen nur einen kleinen Teil davon ins Netz. Ausserdem wĂŒrdest Du damit unsere Arbeit unterstĂŒtzen, wofĂŒr wir sehr dankbar wĂ€ren. Wenn Du Interesse hast, hier gehts zu einem Bestellformular (kann jederzeit beendet werden)